Aktuelle Zeit: 28. Mai 2018 01:11

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anklagen: Der Papst soll vor Gericht
Verfasst: 14. September 2011 22:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 7. Dezember 2005 00:04
Beiträge: 29527
Wohnort: derzeit Mutter Erde
14. September 2011

Zwei US-Organisationen wollen Papst Benedikt XVI. und drei Kardinäle vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag zerren. Ihnen werden «Verbrechen gegen die Menschlichkeit» vorgeworfen.

Die Bürgerrechtsbewegung «Center for Constitutional Rights» (CCR) und die Opfer-Organisation «Survivors Network of those Abused by Priests» (SNAP) haben am 13. September beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Klage gegen den Papst und drei Kardinäle eingereicht. Das Quartett ist laut Klageschrift für «Verbrechen gegen die Menschlichkeit» verantwortlich: Die Geistlichen sollen sexuelle Übergriffe und Folter ermöglicht, gedeckt und vertuscht haben. 20 000 Seiten Dokumente sind der Klageschrift als Beweismaterial beigelegt worden: Betroffene aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und den USA sind nach Den Haag gereist, um der Klage Nachdruck zu verleihen.

«Verbrechen gegen Zehntausende von Opfern, die meisten von ihnen Kinder, sind von Verantwortlichen auf der höchsten Ebene des Vatikans gedeckt worden. In diesem Fall führen alle Wege wirklich nach Rom», erklärte CCR-Anwältin Pamela Spees in einer Pressemitteilung. «Wir als Betroffene schliessen uns auf der ganzen Welt zusammen, und jeder Betroffene ist eingeladen, bei uns mitzumachen», ergänzte SNAP-Präsidentin Barbara Blaine.

Zwei Beispielfälle

Erst in der Vorwoche hatte der Verein den Fall der 21 Jahre alten Megan Peterson öffentlich gemacht. «Es ist wichtig, dass das Gericht versteht, dass es diese Klage ernst nehmen und das Richtige tun muss», so die Amerikanerin, die im Alter zwischen 14 und 15 misshandelt wurde. «Ich will nicht, dass noch irgendein Kind durchmachen muss, was ich durchgemacht habe.» Ein zweiter Fall, der dem Gerichtshof als Beispiel dienen soll, handelt von einem 44-jährigen Kongolesen, der in den USA im Alter zwischen 12 und 16 wiederholt von einem belgischen Priester vergewaltigt worden sein soll. Beide Verbrechen habe die Kirche gedeckt, lautet der Vorwurf.

Dass der Gerichtshof die Klage gegen Benedikt, Kardinal Angelo Sodano, Kardinal Tarcisio Bertone und William Levada verhandeln wird, ist einem Experten zufolge aber unwahrscheinlich. Völkerrechtler Herman van der Wilt von der Universität Amsterdam sagte der Nachrichtenagentur AFP, Verbrechen gegen die Menschlichkeit müssten von Staaten oder staatenähnlichen Organisation verübt werden, um vom Internationalen Strafgerichtshof verfolgt zu werden.

Quelle: - 14.09.2011 - www.20min.ch/news/ausland/story/Der-Pap ... t-22037304


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Skin by DeviStyles and SkinsBuy
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de