Aktuelle Zeit: 20. Juni 2018 17:23

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
Verfasst: 4. August 2011 22:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 7. Dezember 2005 00:04
Beiträge: 29527
Wohnort: derzeit Mutter Erde
Gegen IWF-Direktorin Christine Lagarde kann ermittelt werden: Sie soll als Ministerin zugelassen haben, dass dem umstrittenen Geschäftsmann Bernard Tapie Millionen bezahlt wurden. Im schlimmsten Fall drohen zehn Jahre Haft.

Einen Monat nach ihrem Amtsantritt als IWF-Chefin steht Christine Lagarde im Zentrum von Ermittlungen wegen einer Affäre aus ihrer Zeit als französische Finanzministerin. Ein französisches Gericht ordnete die Untersuchung am Donnerstag an. Es geht dabei um Lagardes Rolle in einem privaten Schiedsverfahren zwischen dem umstrittenen Geschäftsmann Bernard Tapie und einer staatlichen Bank.

Tapie bekam 2008 eine staatliche Millionenentschädigung wegen des Verkaufs des Sportartikelherstellers Adidas in den 90er Jahren, an dem der Geschäftsmann die Aktienmehrheit hielt. Damals war Lagarde französische Finanzministerin. Ein Staatsanwalt verdächtigt Lagarde des Amtsmissbrauchs, weil sie die Abfindung zuliess.

Lagardes Anwalt Yves Repiquet sagte, seine Mandantin mache sich keine Sorgen wegen der Ermittlungen, sondern begrüsse diese. «Wir werden den Dingen auf den Grund gehen», sagte er nach einem Telefonat mit der IWF-Chefin. «Es wird nicht mehr den leisesten Zweifel geben.»

Mehrmonatige Ermittlungen erwartet

Für die Aufnahme der Ermittlungen entschied am Donnerstag eine Kommission des Gerichtshofs der Republik, der sich ausschliesslich um mögliche Vergehen von Regierungsmitgliedern kümmert. Die Ermittlungen werden vermutlich mehrere Monate dauern. Anschliessend wird entschieden, ob der Fall vor einem Sondergericht verhandelt wird. Im Falle einer Verurteilung drohen Lagarde bis zu zehn Jahren Haft.

Die Möglichkeit von Ermittlungen gegen Lagarde wegen der Affäre um Tapie stand bereits vor ihrer Ernennung zur IWF-Chefin im Raum. Der Fall Tapie sei diskutiert worden und der Vorstand sei zuversichtlich, dass Lagarde ihre Pflichten als IWF-Direktorin erfüllen können werde, teilte der Währungsfonds am Donnerstag mit.

IWF stellt sich hinter seine Chefin

Der Internationale Währungsfonds (IWF) stellte sich am Donnerstag hinter seine Chefin. Der Exekutivrat wolle den Fall nicht kommentieren, teilte der IWF mit.

Das Gremium sei aber «zuversichtlich, dass sie in der Lage sein wird, ihren Pflichten als Geschäftsführende Direktorin effektiv nachzukommen». Lagarde habe den Fall mit dem Exekutivrat diskutiert, bevor sie in das Amt berufen worden sei, hiess es weiter.

Lagarde trat vergangenen Monat die Nachfolge von Dominique Strauss-Kahn im Amt des Direktors des Internationalen Währungsfonds (IWF) an, nachdem dieser wegen Vergewaltigungsvorwürfen zurückgetreten war.

Die Entscheidung des Gerichts «bestätigt die Existenz von Anomalien und Unregelmässigkeiten bei der Handhabung des Falls», teilte der Oppositionsführer der französischen Sozialisten, Jean-Marc Ayrault, am Donnerstag mit. «All das verdeutlicht die Verwechslung von politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Interessen, die seit der Wahl von Nicolas Sarkozy an der Spitze des Staates regiert.» Lagarde ist Mitglied von Sarkozys Regierungspartei UMP.


Quelle: - sda - 04.8.2011 - www.20min.ch/finance/news/story/Der-IWF ... t-10627987


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Skin by DeviStyles and SkinsBuy
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de