Aktuelle Zeit: 21. April 2018 02:25

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus
Verfasst: 12. März 2012 22:13 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Ich war unten etwas länger und ich muß immer wieder hin, wie in diesen letzten Monaten. Es ist eine Todeserfahrung.

Ich zitiere den wunderbaren geliebten Thoth ( viewtopic.php?f=70&t=2463 :

"Hear ye, hear ye, hear ye,
dark Lords and Shining Ones,
and by their secret names,
names which I know and can pronounce,
year ye and obey my will.

Lit I then twith flame my circle
and called HER
in the space-planes beyond.
Daught of Light return from ARULU.

Seven times and seven times
have I passed through the fire.
Food have I not eaten.
Water have I not drunk.
I call thee from ARULU,
from the realms of EKERSHEGAL.
I summon thee, lady of Light.

Then before me rose the dark figures;
aye, the figures of the Lords of Arulu.
Parted they before me
and forth came the Lady of Light.

Free was she now from the LORDS of the night,
free to live in the Light of the earth Sun,
free to live as a child of the Light.

Hear ye and listen, O my children.
Magic is knowledge and only is Law.
Be not afraid of the power within thee
for it follows Law as the stars in the sky.

Know ye that to be without knowledge,
wisdom is magic and not of the Law.
But know ye that ever ye by your knowledge
can approach closer to a place in the Sun.

List ye, my children, follow my teaching.
Be ye ever seeker of Light.
Shine in the world of men all around thee,
a Light on the path that shall shine among men.

Follow ye and learn of my magic.
Know that all force is thine if thou wilt.
Fear not the path that leads thee to knowledge,
but rather shun ye the dark road.

Light is thine, O man, for the taking.
Cast off the fetters and thou shalt be free.
Know ye that they Soul is living in bondage
fettered by fears that hold ye in thrall.

Open thy eyes and see the great SUN-LIGHT.
Be not afraid for all is thine own.
Fear is the LORD of the dark ARULU
to he who never faced the dark fear.
Aye, know that fear has existence
created by those who are bound by their fears.

Shake off thy bondage, O children,
and walk in the Light of the glorious day.
Never turn they thoughts to the darkness
and surely ye shall be One with the Light.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus SCHLANGENAUGE
Verfasst: 13. März 2012 21:10 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Schaut mal das solare SCHLANGENAUGE. Es ist ein Tipi, wie im inneren des Schlangenauges hier oben. Danke DIR meinem wunderbaren Sonnengott APOLLON!

Dateianhang:
Schlangenauge13.33.jpg
Schlangenauge13.33.jpg [ 93.7 KiB | 2194-mal betrachtet ]


Und die Zeitangabe 13:06 lese ich als 13.33. Wunderbar! Das Bild ist 666 x 666 Pixel groß. Wunderbar!

Hier ist das Bild des Schlangenauges (im Internet gefunden, da ich kein Bild für die Schlange vom Fernsehen hatte.

Dateianhang:
SchlangenAuge.jpg
SchlangenAuge.jpg [ 77.66 KiB | 2194-mal betrachtet ]


AstraEA Lucina

Ergänzung: Quellenangabe des Bildes vom Schlangenauge http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... ,r:4,s:223

Ohh wie Schlangen lang ist der Link!


Zuletzt geändert von Itzá am 16. März 2012 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus SWAN
Verfasst: 14. März 2012 08:39 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Es steht bei Wiki über Schwäne: "Die Bezeichnung Schwan ist ein sehr alter Begriff. Bereits im Althochdeutschen und Mittelhochdeutschen wurden diese Vögel als swan bezeichnet. Der Begriff leitet sich vermutlich von dem indogermanischen Wort suen ab, das für rauschen und tönen steht und ein Hinweis auf die auffallenden Fluggeräusche dieser Vögel ist.[2]

Schwäne haben oft die menschliche Fantasie beflügelt: Davon zeugt nicht nur der Mythos von Leda oder der Schwanengesang, sondern auch Märchen wie Das hässliche Entlein geben davon Kunde. In diesem Märchen versinnbildlicht der Schwan u. a. Reifung und Vollendung, er wird in der Kunst und Literatur aber auch als Allegorie für Reinheit gebraucht, zu nennen wäre in diesem Zusammenhang etwa der Schwanenritter Lohengrin bei Richard Wagner, dessen Nachen von einem Schwan gezogen wird. Die irische Mythologie verwendet in ihrer Symbolik sehr häufig Schwäne."

Auch in der mythologischen Geschichte von Lir (einem Albion!). Nach Wiki: "Lir [Lʴirʴ] ist in der Irischen Mythologie der Vater von Manannan mac Lir, in den Sagen des Hoch- und Spätmittelalters die Verkörperung des Meeres (was auch sein Name bedeutet)." Das ist Poseidon oder Neptun (Sohn von Osiris) und Neptun soll der Vater von Albion sein.

Die Kinder von Lir wurden auch in Schwäne verwandelt.

Es steht bei St. Alban viewtopic.php?f=70&t=2307 : "The Egyptian Family Feud

Ham was the youngest of Noah's three sons, and he had four sons: Cush, who had six sons, including the notorious Nimrod who was the founder of the worst features of idolatry and paganism, and instigated the rebellion at Babylon. After the dispersion, the descendants of Cush inhabited Ethiopia.

Mizraim, who succeeded his father Ham as king of Egypt.
Put, who inhabited the North African coastal region to the west of Egypt.
Caanan, whose descendants occupied the land on the eastern coast of the Mediterranean, until they were driven out by the Israelites. One of his sons, called Heth, founded the Hittite empire in Turkey and Carthage, but they were eventually defeated by the Romans and totally wiped out.
Mizraim had seven sons, known as Ludim, Anamim, Lehabim, Naphtuhim, Pathruhim, Casluhim and Caphtorim. Two of these are of interest in this study:

Naphtuhim was considered to be Neptune and was given the surname Marioticus because his dominions were among the islands of the Mediterranean sea.

Lehabim was considered to be Hercules and was given the surname Lybicus."


Und: "In the case of these two sons of Mizraim, they were called Neptune Marioticus and Hercules Lybicus. Their father Mizraim was also deified, and was called Osiris."

Und: "Neptune, the son of Osiris, sailed the seas with his 33 giant sons, leaving each of them in a different place to overthrow the kingdoms that already existed and bring the world under their own tyrannical rule. The sons that feature in this story are:

Albion, who invaded the island of Samothea with an army descended from Cush."


Seit Wochen spielen die Zahlen 3, 13 und 33 eine Rolle in meinem Bewusstsein. Ich finde sie immer wieder.

Schaut mal bei http://www.spaceweather.com/
Es steht dort: "BRIGHT COMET DIVES INTO RADIATION STORM: A bright comet is diving into the sun. It was discovered just last week by SOHO's SWAN instrument, so it has been named "Comet SWAN." The comet's death plunge ( or "swan dive") comes just as the sun has unleashed a strong flare and radiation storm around Earth. SOHO images of the comet are confused to some degree by energetic protons striking the camera. Nevertheless, you can see Comet SWAN moving through the electronic "snow" in this 3 hour movie:"

http://www.spaceweather.com/images2012/13mar12/cme.gif Schön, wie der Schwan seine Flügel ausbreitet... und der andere Schwan fliegt zu Apollon, denn Schwäne sind Apollon heilig und haben ihn bei seiner Geburt umkreist.... (den Link für dieses Zitat gebe ich Euch gleich!).

Weiter bei SpacewEAther: "Couldn't find it? Here's a finder chart. http://www.spaceweather.com/images2012/ ... _strip.jpg

This is a Kreutz sungrazer, a fragment of the same ancient comet that produced sungrazing Comet Lovejoy in Dec. 2011. According to comet expert Karl Battams of the Naval Research Lab in Washington DC, "Comet SWAN is one of the brightest Kreutz-group comets ever observed by SOHO, although not quite as bright as Comet Lovejoy." Battams forecasts a peak magnitude of -1 for Comet SWAN, while Lovejoy was three magnitudes brighter at -4.

Will Comet SWAN survive its plunge through the sun's atmosphere as Comet Lovejoy did? Probably not, but experts also said Comet Lovejoy would not survive, and they were happily wrong. Comet's SWAN's closest approach to the sun will likely come on March 14th. Stay tuned to Karl Battam's blog for updates."


Gestern schaute mein Mann einen Film über eine Gruppe von jungen Leuten, die auf einer Insel waren und nach und nach ermordet wurden. Es war die Rache von einer jungen Frau aus der Gruppe, weil ihr Bruder schwer verletzt wurde, als 3 der Teilnehmer im alkoholisierten Zustand, ein Jahr zuvor, ihn mit dem Auto überfuhren. Sie glaubten dann, er sei tot, und ließen ihn liegend. Auf einem Schild neben der Unfallstelle stand D 25.
Einer der ermordeten lag tot am Strand, in ähnlicher Position, wie jemand aus einer anderen Geschichte (oder vielleicht ist die Gleiche, wer weiß!). Der Link dafür ist der Gleiche wie der aus dem Zitat von Apollon und ich gebe es Euch gleich.

Seltsam, dass mein Mann sich einen solchen Film anschaut. Ich kam ins Wohnzimmer, als die Szene gezeigt wurde, in dem die angsterfüllten jungen Leute eine indianische Kultstätte finden. Sie finden auch ein Stück Stoff mit der Aufschrift D 25 und einem Dreieck. Das Dreieck sieht man, sehe ich, im Auge der Schlange, auf der Sonne, als Symbol für das Zelt, und so weiter und so fort. (Ich bin ein bißchen irritiert beim Schreiben, eigentlich will ich etwas andere tun, als Schreiben, aber diese Vermehrung der Synchronizitäten zwingen mich, es Euch mitzuteilen. Bitte achtet nicht so sehr auf die Rechtschreibungsfehler!).

Hier der Link und ein paar Zitate aus dem Text http://de.lostpedia.wikia.com/wiki/Der_Schwan :
"Der Schwan ist die 3. Station der DHARMA Initiative.

Sie wird am 16. Tag nach dem Absturz von Locke und Boone entdeckt. Die Schwan-Station war ursprünglich eine Forschungsstation, in der DHARMA Wissenschaftler die "einzigartigen elektromagnetischen Schwankungen" untersuchen sollten, die von der Insel ausgehen. Seit einem "Vorfall" muss ein Protokoll befolgt werden, in dem zwei Personen schichtweise alle 108 Minuten eine Taste drücken müssen. Dabei geht es um die Eingabe der Zahlen in einen Computer. Das Personal soll alle 540 Tage abgelöst werden. Als Resultat des Systemausfalls und der Aktivierung des Sicherungssystems ist die Station implodiert. An ihrer Stelle befindet sich seitdem ein großer Krater, der etwa eine Meile landeinwärts von der Absturzstelle von Flug 815 im südwestlichen Teil der Insel liegt."


- Ganz unten!: "Kulturelle Referenzen
■ Die Namen der Stationen scheinen sich auf den griechischen Gott Apollon zu beziehen. Schwäne sind Apollon heilig und haben ihn bei seiner Geburt umkreist.
■ "Der Schwan" war der Name eines elizabethanischen Theaters in London aus dem 17. Jahrhundert. [1]
■ SWAN Instrumente werden dazu benutzt um elektromagnetische Felder zu messen.[2]
■ Es gibt ein (Sternbild) Sternbilde namens "der Schwan". [3] Es ist auch unter dem Namen "Nördliches Kreuz" bekannt. Der Schwanz des Schwans wird durch den hellen Stern "Deneb" (D) markiert, was Arabisch für "Schwanz" ist. Drei schwächere Sterne bilden von dort aus eine Linie mit dem Stern am Kopf des Schwans, der den Namen "Albireo" trägt."


Albireo ist auch ein Albion! Ich habe mehr zu erzählen, aber jetzt habe ich was vor. Bis später, achtet bitte auf die Bilder!

Eure Albionin


Nach oben
 Profil  
 
Verfasst: 14. März 2012 17:49 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Dream-soldier hat einen Artikel aus dem englischen übersetzt: Es steht bei Erstkontakt - Blog http://erst-kontakt.blog.de/2011/07/18/ ... -11499155/
"Etwas Großes passiert in Gizeh - Geheimer Tunnel entdeckt (Sternentor?)
übersetzt von Dream-soldier
Etwas Großes passiert in Gizeh und das Internet ist mit Spekulationen hierüber gefüllt.
Das Internet ist gefüllt mit Nachrichten über neue Erkenntnisse in der Großen Pyramide auf dem ägyptischen Gizeh-Plateau. Es wurde berichtet, dass fremdartige Markierungen innerhalb des seit kurzem sogenannten „Geheimtunnel“ gefunden wurden.
Wie zu erwarten, übertreiben die Medien oder unterliegen falscher Tatsachen. Der Tunnel ist seit ein paar Jahren nicht geheim. Das Geheimnis ist, was im Tunnel ist und wohin er führt.
Allerdings ist ein Rätsel im Spiel. Das Geheimnis besteht aus seltsamen hieroglyphenartigen Kennzeichnungen innerhalb des Tunnels. Sie sind in roter Farbe und wurden auf dem Boden und an den Wänden des Tunnels gefunden.
Für den menschlichen Körper noch nicht zugänglich, wurde der Tunnel mit einer Roboter-Kamera erforscht. Mit dem ferngesteuerten Roboter konnten die Archäologen feststellen, dass der Tunnel eine gewisse Distanz hat und am Ende etwas erscheint, was eine weitere Tür sein könnte. Er ist einer von vier bekannten geheimen Tunnel, die aus der „Königskammer“ und der „Kammer der Königin“ führen. Der Zweck der Tunnel ist unbekannt.
Die erste große Geschichte in diesem Fall ist, dass man die hieroglyphenartigen Kennzeichnungen noch enträtseln muss. Es scheint sehr seltsam, dass diese Markierungen in einer Pyramide gefunden wurden, von der die Ägyptologen behaupten, sie wurde von Pharao Cheops (einem Ägypter) gebaut und sie die Hieroglyphen lesen können, die aus seiner Zeit gefunden wurden. Doch können sie die Hieroglyphen vom inneren der Pyramide noch nicht entschlüsseln, von dem sie sagen, er hätte sie gebaut. Diese Symbole stimmen offenbar nicht mit dem Schreibsystem überein, die den Archäologen als Hieroglyphen bekannt sind. Dies scheint die Möglichkeit zu erhöhen, dass diese Markierungen eine Sprache ist, aber keine ägyptische.

Da das Grab von Osiris in einer geheimen unterirdischen Anlage nur ein paar Meter von der Großen Pyramide gefunden wurde (Ort und Stelle von dem Stern Deneb im Schwan markiert), ist es dann möglich, dass die Große Pyramide vom Osiris Klan gebaut wurde und nicht von Cheops? Wenn das stimmt, ist es dann möglich, dass der Mythos, dass Osiris und seine Familie (Ra, Isis, Thoth, Set) nicht von diesem Planeten stammen, wahr ist? Vielleicht sind diese hieroglyphenartigen Kennzeichnungen die Sprache von Osiris.

Das zweite große Geheimnis in diesem Fall ist, dass es so schnell nach dem Fund des Grabes von Osiris im Jahre 2010 kommt und der Entdeckung einer riesigen Ansammlung von vergrabenen Pyramiden auf dem Gizeh-Plateau durch NASA Satelliten.
Als das Grab von Osiris gefunden wurde, wurden einige sehr seltsame Maßnahmen sofort durchgeführt. Dr. Zahi Hawass (Minister für Antiquitäten) ordnete an, dass eine Mauer um die Pyramiden gebaut werden soll. Dies angeblich, um die Pyramiden vor Beschädigungen durch die Öffentlichkeit zu schützen. Es wurde auf verschiedenen Internetseiten berichtet, dass das US Militär da waren, um an der Seite des ägyptischen Militärs die Pyramiden abzusichern.
Und dann gibt es die Frage nach den Satellitenbildern über das Gizeh-Plateau von der NASA. Warum? Es wurde vorher erledigt. Wir hatten bereits Bilder von den Pyramiden. Warum jetzt? Warum ein NASA Satellit?
Wenn man die Entdeckungen und Ereignisse auflistet, zeichnet sich ein interessantes Bild ab:
Grab von Osiris gefunden
Sarkophag des Osiris geöffnet, keine Fotos von dem, was im Inneren ist
Dr. Hawass sagt, der Sarkophag war leer
Militär herein gerufen, um die Anlage zu sichern
Auftrag vergeben, eine Mauer um die Pyramiden zu bauen
NASA-Satelliten aufgerufen, High-Tech-Scan von der Anlage vorzunehmen
17 zusätzliche Pyramiden durch den Scan gefunden
hieroglyphenartige Kennzeichnungen in Pyramide gefunden, die Experten noch nicht lesen können
Sicherlich gibt diese Aufstellung von Ereignissen den Anschein, dass etwas Großes – sehr Großes – auf dem Gizeh-Plateau entdeckt wurde. Nicht nur etwas Großes, es ist etwas von militärischer Wichtigkeit. Es ist nicht nur von militärischer Wichtigkeit, es ist sehr geheim.
Die Aufstellung der Ereignisse oben ist nicht theoretisch, oder spekulativ. Das sind echte Ereignisse. Dennoch ist das Internet mit Spekulationen über das, was entdeckt worden ist, gefüllt. Eine Theorie, für die geworben wird, ist, dass sie ein Sternentor gefunden haben. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Kritiker der Ufo-Gemeinde neigen dazu, alle Spekulationen lächerlich zu machen. Aber wenn nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen, haben alle Spekulationen ihre Gültigkeit. Das ist unausweichlich.....
Eines scheint sicher zu sein. Etwas sehr groß ist los in Gizeh.

http://www.ufodigest.com/article/someth ... going-giza

http://beyondmainstream.de.tl/ARCH-Ae-OLG-I-E.htm

Wir, die albanischen Leuchtenden, kommen von den Sternen. Wir fielen aus dem Himmel und fielen in diesen Himmel durch ein Zeitloch im Weltenbaum (das ist die AXIS von Mutter Erde). Es ist ein VorteX, es ist ein Tipi, es ist eine Pyramide. Es wird durch das (Sommer)Dreieck + das Auge, oder das Loch, oder den Ring symbolisiert.

Alle Tore öffnen sich durch die Energie von Apollon, dem Sonnengott.

Habe mehr zu erzählen, aber ich gebe Euch ein bißchen Zeit, da alle Beiträge, insbesondere ab dem 05.03. wichtig sind, um die Zusammenhänge zu verstehen.

In Licht und Liebe, Eure Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus Dharma SWAN
Verfasst: 16. März 2012 08:27 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Ich zeige Euch die "Fiktion" aus der Dharma Initiative "Der Schwan" bei http://de.lostpedia.wikia.com/wiki/Der_Schwan und dann "Elektromagnetismus" http://de.lostpedia.wikia.com/wiki/Elektromagnetismus
Dateianhang:
Schwan-logo_svg.jpg
Schwan-logo_svg.jpg [ 29.21 KiB | 1906-mal betrachtet ]


Dateianhang:
600px-Island_magnetism_comparison.jpg
600px-Island_magnetism_comparison.jpg [ 32.62 KiB | 1906-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Scenesfromorientationfilm2.jpg
Scenesfromorientationfilm2.jpg [ 53.37 KiB | 1906-mal betrachtet ]


Es geht im nächsten Beitrag weiter, weil nur 3 Bilder hochgeladen werden dürfen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus Dharma SWAN 1
Verfasst: 16. März 2012 08:51 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Und nun die "Realität"

Das gleiche Bild wie oben, hier gepostet aus Google Earth von Ciudad Juárez, wo ich mich gefragt habe: What is it? Die Antwort muss so wie die Fiktion sein, denke ich...
Dateianhang:
SchnabelGoogle.jpg
SchnabelGoogle.jpg [ 42.3 KiB | 1858-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Schnabel-SWAN.JPG
Schnabel-SWAN.JPG [ 56.81 KiB | 1858-mal betrachtet ]
aus http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/summary/swan/

Nun fliegen wir näher und schauen wir uns die Spitze des Schnabels :shock:
Dateianhang:
DharmaInitiative.jpg
DharmaInitiative.jpg [ 47.32 KiB | 1858-mal betrachtet ]

:wink:

Es gab ein Erdbeben ganz nah am Eingang eines Tores in der City (siehe Bild hier oben von Ciudad Juarez). Es gibt merkwürdige Erdbeben in den USA, die mit elektromagnetischen Vorgängen zu tun haben.

Und nun ein Komet, der ein Rest von einem anderen Komet sein soll, oder gewesen ist.

"COMET, DELETED: Sungrazing Comet SWAN, which dove into the sun's atmosphere during the late hours of March 14th, apparently did not survive. In the following 10 hour movie, Comet SWAN enters the solar corona but does not exit again: Comet SWAN was a Kreutz sungrazer, a fragment of the same ancient comet that produced sungrazing Comet Lovejoy in Dec. 2011. Comet Lovejoy famously survived its brush with the sun and put on a flamboyant show after it emerged from the solar fire. While Comet SWAN was cut from the same cloth, it was a smaller fragment that has completely evaporated.

The CME emerging from the sun's northwestern limb near the end of the movie was not caused by this tiny comet's impact. It is just another eruption of active sunspot 1429.

Stay tuned to comet expert Karl Battam's blog for updates." (siehe
http://www.spaceweather.com/

So wird mir von unseren blauen Brothers die Realität gezeigt!

Eure AstraEA Lucina

PS noch zwei Bilder füge ich hinzu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus Comet SWAN
Verfasst: 16. März 2012 09:08 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Dateianhang:
Kuppel.jpg
Kuppel.jpg [ 50.53 KiB | 1829-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_9128.JPG
IMG_9128.JPG [ 50.35 KiB | 1829-mal betrachtet ]
Seltsames Objekt in der CORONA der Sonne.

Dateianhang:
Schwan-logo_svg1.jpg
Schwan-logo_svg1.jpg [ 16.67 KiB | 1829-mal betrachtet ]


Ich bin so wie eine Spinne, immer am geometrischen Weben.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus Apollons SWAN
Verfasst: 16. März 2012 11:23 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Am 28.02.2012, den Dienstag, ‎um ‏‎21:01:33 Uhr, zeigte Apollons Schwan mir, mit der Spitze seines Schnabels, wer der -große- böse Bube ist....

Dateianhang:
DerSchwan.jpg
DerSchwan.jpg [ 68.09 KiB | 1612-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DerSchwan1.jpg
DerSchwan1.jpg [ 66.21 KiB | 1612-mal betrachtet ]


Der sitzt in Alaska, natürlich. Das weiß Jeder! Das Satellitenbild zeigt elektromagnetische Störungen, u.a. am Kopf des Schwans. Danke Dir, meinem wunderbaren Sonnengott Apollon!

Ich habe so viel gesehen! Meine Augen haben sehr wehgetan vom so viel sehen, wie der Kassandra ihre Augen damals, unsere gemeinsamen Augen.....

Pause.

Eure Kassandra Lucina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus Ein Biss-chen Spass
Verfasst: 18. März 2012 09:50 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Vogelkopf :nighty:
Dateianhang:
Vogelkopf.jpg
Vogelkopf.jpg [ 45.49 KiB | 958-mal betrachtet ]


SMILE :kuerbis: :wink:
Dateianhang:
latest18.03.2012.jpg
latest18.03.2012.jpg [ 73.21 KiB | 958-mal betrachtet ]


:roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus
Verfasst: 21. März 2012 09:56 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Diese Site muss erneuert werden und eine Weile offline gehen. Es wird gerade angegriffen.

Trotzdem wollte ich Etwas posten.

Es geht um :magic: :magic: Das Doppelte Gesicht (Schwarzer Hirsch). Astronomisch sieht es wie folgt aus:
Dateianhang:
13146.jpg
13146.jpg [ 60.33 KiB | 856-mal betrachtet ]
Dateianhang:
13146.jpg
13146.jpg [ 60.33 KiB | 856-mal betrachtet ]


"Falschfarbdarstellung der sog. Smaragdschliff-Galaxie "LEDA 074886". | Copyright/Quelle: Alister Graham et al. / arxiv.org "
Und wie richtig!

Es sind nicht zwei Gesichter in Einem, wie bei "Schwarzer Hirsch", sondern - und mindestens hypothetisch - zwei Scheiben.

Siehe Bitte bei http://grenzwissenschaft-aktuell.blogsp ... klige.html

Ich zitiere sie: "Wie das Team um Alister Graham von der Swinburne University vorab auf "arxiv.org" berichten, gleicht die Galaxie mit der Bezeichnung "LEDA 074886" am ehesten einem im Smaragdschliff (Achtkantschliff) bearbeiteten Edelstein.

Die aus diesem Grund auch als "Smaragdschliff-Galaxie" bezeichnete Galaxie ist Teil einer Gruppe von rund 250 Zwerggalaxien in einer Entfernung zur Erde von rund 21 Megaparsec (Ein Parsec entspricht etwa 3,26 Lichtjahren).

Mit einer Masse von gerade einmal 10 Milliarden Sonnen, ist die Smaragdschliff-Galaxie im Vergleich zur Milchstraße, deren Masse etwa 1.000 Mal größer ist, geradezu ein Leichtgewicht, kommentiert der "The Physics arXiv Blog" (technologyreview.com/blog/arxiv).

Wie die ungewöhnliche Galaxienform allerdings entstanden ist, ist bislang noch unklar. Die Forscher selbst vermuten, dass sie durch die Verschmelzung zweier scheibenförmiger Galaxien entstanden sein könnte, die nun derart übereinanderliegen, dass sie - von der Seite betrachtet - rechteckig erscheint . Tatsächlich sei es jedoch nicht die erste derartig geformte bekannte Galaxie. Unter den Millionen bereits katalogisierter Galaxien gibt es bislang sieben weitere Beispiele mit einer ähnlichen Ausformung."


Ähnlich wäre dennoch bei "Schwarzer Hirsch", wenn die Gesichter verschmelzen würden. Aus 2 wäre es dann 1. So war die Offenbarung. Danke Dir meinem wunderbaren "Schwarzer Hirsch".

A Propo LEDA .... und die Schwäne(!):
Nach Wiki: "Die Bezeichnung Schwan ist ein sehr alter Begriff. Bereits im Althochdeutschen und Mittelhochdeutschen wurden diese Vögel als swan bezeichnet. Der Begriff leitet sich vermutlich von dem indogermanischen Wort suen ab, das für rauschen und tönen steht und ein Hinweis auf die auffallenden Fluggeräusche dieser Vögel ist.[2]

Schwäne haben oft die menschliche Fantasie beflügelt: Davon zeugt nicht nur der Mythos von Leda oder der Schwanengesang, sondern auch Märchen wie Das hässliche Entlein geben davon Kunde. In diesem Märchen versinnbildlicht der Schwan u. a. Reifung und Vollendung, er wird in der Kunst und Literatur aber auch als Allegorie für Reinheit gebraucht, zu nennen wäre in diesem Zusammenhang etwa der Schwanenritter Lohengrin bei Richard Wagner, dessen Nachen von einem Schwan gezogen wird. Die irische Mythologie verwendet in ihrer Symbolik sehr häufig Schwäne."


LEDA: "Leda (gr. Λήδα) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des ätolischen Königs Thestios und der Eurythemis. Ihre Schwestern sind Althaia und Hypermestra. Sie war die Gemahlin des spartanischen Königs Tyndareos.

Die Geschichte von Zeus und Leda wurde schon in ältesten Zeiten in einer anderen Version überliefert, nach der sich Zeus nicht in Leda, sondern in die Rachegöttin Nemesis verliebt habe. Um den Nachstellungen des Liebhabers zu entkommen, verwandelte sie sich in vielerlei Tiere, zuletzt in eine Gans. Sogleich war Zeus in Gestalt eines schönen Schwanes zur Stelle, verführte und schwängerte sie.[1]

Doch auch ihr Mann Tyndareos schlief in dieser Nacht mit ihr. Leda gebar alsdann zwei Eier mit vier Kindern - von Zeus Helena und Polydeukes (lateinisch Pollux), von Tyndareos Klytaimnestra und Kastor, weswegen erstere unsterblich, letztere dagegen sterblich waren. In einigen Versionen ist es nur Helena, die aus einem Ei schlüpft, in anderen werden sie, Kastor und Polydeukes aus demselben Ei geboren.[2]

Die ob ihrer Schönheit berühmte Helena heiratete den spartanischen König Menelaos und wurde später von Paris nach Troja entführt, Klytaimnestra hingegen ehelichte dessen Bruder Agamemnon, König zu Mykene, der dann den Feldzug der Griechen gegen Troja anführte, um Helena wiederzugewinnen.

Kastor und Polydeukes werden als die Dioskuren („Zeusjünglinge“) bezeichnet (vgl. Kouros) und als göttliche Helfer der Schifffahrt verehrt.

Eine andere Version besagt, dass das göttliche Ei von der dem gesamten spartanischen Königsgeschlecht der Atriden alter Gräuel wegen feindlichen Rachegöttin Nemesis untergeschoben worden war und Leda somit nur die Milchmutter der Helena gewesen sei.

In der Kunstgeschichte war Leda mit dem Schwan lange ein beliebtes erotisches Motiv. Eine berühmte Darstellung, die heute verloren ist, schuf 1529/30 Michelangelo Buonarroti."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus Dreieck und Magnetosphäre
Verfasst: 26. März 2012 20:33 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Dateianhang:
Unbenannt10.03.2012-1 (2).jpg
Unbenannt10.03.2012-1 (2).jpg [ 60.96 KiB | 764-mal betrachtet ]


Das Dreieck und das Auge sehe ich seit ungefähr einen Monat überall!

A propo Magnetosphäre. Ich habe ein Video auf Youtube hochgeladen

http://www.youtube.com/watch?v=nsaKhvf46ys
By, bis bald

Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus Beyondmainstream
Verfasst: 4. April 2012 20:25 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Das ist die Ersatzseite für Beyondmainstream. Die von uns Bekannte wurde gelöscht!

http://bm-ersatz.jimdo.com/ Bitte weiter bekanntgeben.

Eure Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jesus
Verfasst: 4. April 2012 22:27 
Offline
Freund

Registriert: 4. März 2010 17:48
Beiträge: 81
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Wenn das der Anfang der großen Zensur ist, das Anlitz Jesus einem Rochen zugesprochen wird, die Apokalyptischen Truck-Domino spielen, dem Günther das dornige (Wahrheits-)Gras entwächst, während der Vierzig die sechs aufgesetzt wird, dann dürfen wir uns gute Nacht wünschen, am Ende der brennenden Stange, wo sich vielleicht schon der 20. Buchstabe entfaltet.... WohlSein!

:fol:

_________________
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Skin by DeviStyles and SkinsBuy
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de