Aktuelle Zeit: 20. Juni 2018 17:27

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Blaupause des Blauen Planeten
Verfasst: 16. April 2011 13:12 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
http://starchildglobal.com/deutsch/Blau ... aneten.htm

Schaut mal die Synchronizität bei den Bildern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Verspätung
Verfasst: 17. April 2011 12:31 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Gestern schrieb ich den Rest der Erzählung, als ich in Japan war und die Botschaft über die Übergabe der Erde. Ich bin in Gedanken dorthin zurückgeflogen. Normalerweise kopiere ich den Text in eine Worddatei, um es abzusichern, aber diesmal vergaß ich es zu übertragen, ich kopierte dazu ein Link, schickte den Text und stellte fest: ich bin aus dem System rausgeworfen. Ich müsste mich neu einloggen und der Text war wech, einfach weh. Nicht dass ich zu spät zur Übergabe der Erde komme!

Dennoch erscheint es wichtiger zu sein, die Botschaft von "Paul" zu entziffern. Ich bin noch nicht damit ganz fertig, möchte trotzdem, Teile davon bekanntgeben. Mal sehen, mal sehen, ob ich es vollständig schaffe.

Ich war heute morgen dabei am Putzen meiner 32 Zähne (nur eine Idealzahl, nicht mehr so :-() und in diesem Moment kommt die Erleuchtung, das Zusammenfügen aus allen Vorherigen Eingebungen nach dem Wachwerden und in den letzten Tagen.

Man bezeichnet auf Spanisch "Malla" ein Netz, aber Malla ist eigentlich jedes Quadrat in einem Netz. Wenn man es auf das Spinnennetz überträgt, wäre es jedes Parallelogramm, so wie hier (auch wenn kein Idealfall)

Bild

Der achtbeinige gewordene Bart sagt: "Eat my Shorts". Ich verstand, dass ich nicht das ganze Netz essen/nehmen sollte, sondern ein Stück, ein Quadrat oder ein Parallelogramm des Netzes.

Das Sternbild Lyra hat die Form eines Parallelogramms und wieder schaltete ich neulich den quadratischen Fernsehenapparat ein und findet Harry Potter im Stein des Weisen. Er und seine beiden Freunden fielen nicht in ein Spinnennetz, sondern in ein vielleicht Wurzelnetz oder Schlangennetz. Von dort sollten sie sich ganz ruhig und dreidimensional einfach fallen lassen, so landen sie bei den dreiköpfigen "Cerberus" :shock: Siehe hier http://folum.cdgs-crew.com/viewtopic.php?t=2728

Der "Cerberus" bewacht eine Lyra! das Musikinstrument von Hermes/Thoth, Ton und Frequenz und max. 8 Saiten. Unsere Blues Brothers von oben versuchen gegen Cerberus mit anderen Tonfrequenzen einzugehen. So war das Signal vom Paul-Krake (Octupus für 8 Beine) aus dem elongated Asteroid einmal jede 7.5 min = 8 x in der Stunde.

Thoth zeigte es mir im Kristallschädel die Zahl 8 und den Lichtweg, die Oktave, die Sonnenfrequenz, den intelligenten Octopus Paul, die Heilung. BART Simpson auf TRAB zeigte es mit seinen quadratischen Shorts. Der grüne Inselschädel zeigte es in den idealkompleten Zähnen 8 + 4 = 12 und 8 x 4 = 32 (Nr. 5 oben lebt nicht mehr, ist halb abgebrochen).

Ellie Arroway versteht die Signale und gesamte Botschaft und weiß, dass diese Botschaft 3-dimensional zu lesen ist. Das heißt, das Quadrat muss so gedreht werden werden, bis sich ein dreidimensionaler Würfel ( ein Hexagon) bildet (siehe Heilige Geometrie).

Sowohl das Lichtsignal von 2011 GP59 aus 1.4 LD Entfernung, bis das Signal von der Sonne am 16.04. müssen, als Licht-Farbe, als Ton und Frequenz und als 2 und 3-dimensionale geometrische Figuren zusammengefasst werden.

Ich weiß nicht wie, die Instrumente habe ich nicht.

Tja, das Signal von 16.04. Schaut mal wie schön bei http://www.spaceweather.com/submissions ... 987097.jpg

Hier das Bild um 14.14 UT! von 1190 und viele XXXXXs, bis ein wave Europa bedeckt. Thanks for the help

Bild und die Wissenschaftler fragen sich, wer ist Paul? :-)

Es steht bei SpaceWeather: "Even a small solar flare can reach out and touch the Earth. On April 16th, sunspot 1190 produced a relatively minor C5-class flare. X-rays from the distant explosion broke apart molecules in Earth's upper atmosphere, creating a wave of ionization over Europe. Researcher Rob Stammes detected the sudden ionospheric disturbance or "SID" using a very low frequency radio receiver at the Polar Light Center in Lofoten, Norway:

The wave of ionization allowed signals from a terrestrial radio station to bounce over the horizon into Stamme's 23.4 kHz VLF antenna. That's what's shown in the upper panel. Now consider the lower panel: "There was also a small increase in radio noise directly from the flare itself at 56.25 MHz," points out Stammes. "Contact with the sun at VLF and VHF radio frequencies at the same moment gives me important information."

Readers, would you like to be in radio contact with the sun? Visit NASA's RadioJove web site for instructions.

By, ich will nach Hause telefonieren!

E.T.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Das Auge Horus
Verfasst: 18. April 2011 13:32 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Bevor ich weiter offenbare, bitte sich diese schöne Bilder vom Vater Sonne anschauen und das Thema "Das Auge Horus" hier bei Gedichte, Lyrik und Kurzgeschichten lesen. Ich habe heute dort einige Bilder hochgeladen, die verschwunden waren (wegen direkt Upload).

Bild

Die Göttin ISIS und Thoth, der Gott des Vollmondes haben sich auf der Sonnen gezeigt (Thoth nur als Auge üer der blauen Pyramide). Sie sind auf einer Doppelpyramide, die nicht genaue dargestellt werden kann, weil Vater Sonne rund ist.

Ich zeige ISIS
Bild

Und so wie sie auf einem Bild, das ich habe aussieht

Bild

Jetzt Thoth`s Auge (habe das Bild widerspiegelt) und sein fuß und Unterbein darauf.

Bild

Bild

Hier die Hälfte des Bildes, das ich zusammengestellt habe.

Bild

Ich habe mich selbst genau in der Mitte des Sonnenbildes gesehen, blau gekleidet wie auf dem Bild hier mit dem Globus und die kleine leuchtende Erde auf meinem Schoß und gleichzeitig, etwas größer die Mutter Erde wieder zu meinen Knien (ich sitze so wie ISIS) innerhalb eines X.

Ich werde es Euch demnächst es zeigen.

Ergänzend für das, was ich Euch noch zu sagen haben, bitte ich Euch sich das Thema "das Auge Horus" anschauen.

Und für einen "Energieausgleich" wäre ich sehr dankbar, weil ich im Dienst der Göttlichkeit stehe, was bedeutet dass ich auch, in Eurem und in meinem eigenen Dienst bin. Es sieht so aus, dass die Göttlichkeit entschieden hat, ich darf nicht mehr die Arbeit tun, die ich bis jetzt gemacht habe, dass heißt, mit Erlaubnis der Kuhgöttin, Kühe nach Spanien zu exportieren, aber ich bin auch ein Mensch und gehöre noch zu dieser materiellen Ebene und habe einiges zu zahlen. Der materielle Ausgleich kann so klein sein. Die Aufrufe dieser Texte sind viele, und die Summe macht die Menge.

Meine Kontodaten sind unter http://maritzaschwarten.wordpress.com/donate/ zu finden. Ich danke Euch. Es ist so wie eine Opfergabe an Thoth und an ISIS :wink:

Bild

MarISIS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Endlich Übergabe der Erde
Verfasst: 20. April 2011 04:58 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Von der Blume des Lebens, Flower of Life, versuche ich doch nach Japan zu fliegen. Leicht sollte ich und sollte mein Herz sein, babyleicht.

Wo die Zeremonie des Wirtschaftsbosses stattfinden sollte, das war wie eine normale und gleichzeitig riesige Parkanlage, wie man sie hier kennt, wie Soltaupark vielleicht. Dennoch befand sich ein Schrein dort und vor diesem Schrein zwei lange Reihen mit Stühlen und bedeckt, in ihrer gesamten Länge nach, mit Zeltdächern.

Alle, die dort saßen, waren streng schwarz gekleideten, wahrscheinlich waren die Meisten von ihnen Angestellten. Meine Bekannte trug dagegen Jeans, eine rote Bluse und eine rote Mütze und Sonnenbrille. Ich war schwarz gekleidet und das machte ich auch damals relativ selten. An dem Tag passte es unfreiwillig wie gegossen.

Am Eingang bekamen wir für jede von uns beiden einen großen grünen Briefumschlag, der ein weißes Tuch und Salz in einem Päckchen enthielt. Das Salz sollten wir beim Ausgehen nach hinten über den Rücken werfen.

Wir liefen nach vorne zu dem Schrein zwischen den beiden Reihen von Angestellten oder wie auch immer und sie lächelten uns freundlich. Hier im Deutschland hätte die Wache uns vielleicht doch rausgeworfen.

Vor dem Eingang des Schreins vorne waren sowohl Wache, wie auch andere Trauergäste. Dann kamen zwei und ich glaubte, sie werfen uns endgültig raus. Meine Freundin erklärte ihnen etwas auf Japanisch und sie - sehr freundlich gaben uns Socken, um den Bereich betreten zu dürfen und sie brachten uns bis zu einer niedrigen Holzwand, die den folgenden Bereich trennte, wo der Sarg sich befand.

Die Angestellten gaben uns reichten uns eine Schale mit Asche und wir sollten sie in Richtung des Sarges werfen. Ein Symbol für Feuer und ein Omen für alle, die anwesend waren..

Danach bekamen wir eine zweite Schale mit Wasser, um unsere Hände zu reinigen. Wasser, ein Omen für alle, die anwesend waren……, sogar für den verstorbenen Wirtschaftboss, Symbol der japanischen Wirtschaft….
Wir gingen heraus, um unseren touristischen Zug fortzusetzen. Wir dachten, wir verlassen den Trauerzug und haben damit nichts mehr zu tun.

Vor dem Ausgang warf ich das Salz über die Schulder, Pärdon Schulter (siehe Rota Mari!). Ich schaute Richtung Ausgang. Gerade in diesem Moment kam ein kräftiger Windstoß von hinten (siehe Angelus Novus) und das Salz bedeckte meine Bekannte und mich vollständig. Ich sah, dass dies als Omen für uns galt.

Ich erinnerte mich an einem Traum, den ich vor der Reise nach Japan hatte. In diesem Traum verkündete eine Stimme, dass ich mit 38 Jahre sterben würde. Ich dachte, das ist ein physischer Tod und ich bereite mich vor. Hätte ich damals die Bücher von Carlos Castaneda schon gelesen haben, dann hätte ich gewusst, dass dieses Salz in diesem Moment ein Symbol für den Staub der Bewusstheit war. Man wird damit bedeckt, wenn man in gewisser Weise einen geistigen Tod erlebt.

Alle reden von 5D und nur ganz Wenige wissen, was das in seiner ganzen Tragweite bedeutet. Das ist ein Todeserlebnis und man verliert meistens den physischen Körper dabei. Diejenige, die diesen geistigen Übergang mit dem physischen Körper überleben, sind erleuchtet (es gibt verschiedene Grade). Sie betreten eine runde Lichtwelt. Ich kenne diese runde Lichtwelt. Die, die den physischen Körper verlieren, können bewusst transzendieren (wenn sie keine Aufgabe mehr hier auf der Erde haben), oder sie werden von einem dunklen Adler bedeckt, der so riesig groß erscheint, so dass man den Adler als eine Staubwand „erlebt“, der unser Bewusstsein bedeckt. Ich würde diesen Adler, den Adler des Vergessens nennen. Das eigene Bewusstsein, die Flamme in uns wird dann von dem ganzen dunklen Staub zugeschüttet.

Das Video Tool Vicarious, das ich bei „Das Auge Horus“ kommentiere und mit Fotos illustriere, zeigt diesen Übergang.

Den geistigen Tod (Tod der Ratio) „erlebte“ ich in der Tat mit 38 Jahre und der Vulkan Stromboli hatte damit zu tun. Meine Cousine hatte mir vor der Abreise zwei schöne grüne Kugeln mit fliegenden Drachen darauf geschenkt. Diese Kugeln bildeten einen Weg über den Wolken, der letztendlich mich nach Stromboli brachte und von dort bis zum Zentrum der Erde führte. So ähnlich wie bei „Die Reise um Mittelpunkt der Erde von Jules Verne.

Ich muss dennoch ganz zurück zu einem Ereignis, das ich in Fukui erlebte, in der Stadt, wo meine Cousine wohnte: Ich wollte Postkarten, Papier und einen Kugelschreiber kaufen (um das zu tun, was ich am Meisten gerne mache). Auf eigene Faust suchte ich einen Laden, wo ich es kaufen könnte und fand lediglich eine Art Tante-Emma-Laden von einem alten Ehepaar. Ich sah, dass sie christliche Beileidskaten und andere japanische Karten zur Verfügung hatten. So versuchte ich mit Händen und Füßen zu erklären, dass ich von Deutschland komme und ursprünglich von Kolumbien. Ich wollte Postkarten und Briefe zu meinen Freunden und Verwandten hinschicken. Irgendwie verstanden sie es nicht und so freundlich und höflich wie die Japaner sind, lächelten sie mich an und luden mich zu einem hinteren Raum ein, um mir Etwas zu zeigen (oder zu geben…). Das war ein Globus! Das alte japanische Ehepaar reichte mir den Planeten Erde ein …, damit ich ihnen zeige, woher ich komme. Ich hätte als ewiger Reisender durch Raum und Zeit „sagen“ können, dass ich von überall komme und ich hätte ihnen viele Punkte von Mutter Erde und von überall zeigen können. (ich habe gerade in meinem Kristallschädel einen schwarzen Schädel gesehen).

Als ich nach dem Kugelschreiber fragte, wollte das Ehepaar mir eine japanische Feder geben. Ich dachte, die wäre hart, es sah irgendwie so aus, und als ich selbst versuchte, damit meinen Namen zu schreiben, stellte ich fest, die Feder war weich und leicht war, sehr leicht aus Haaren (leicht wie mein Herz oder mein Ka kannte die Namen der Dämonen...). Das alte Ehepaar wollte nämlich, dass ich meinen Namen schreibe, um es in japanische Schrift umzuwandeln. Das war ein Vertrag!

Über diese Übergabe der Erde habe ich Einiges zu erzählen. Schaut Euch das Foto mit dem blauen Kleid vom 11.04. hier an, auch das Video von Enigma „Social Song“ http://www.youtube.com/watch?v=wWuBGRKiyU0 , die Übergabe der Erde beim Thema „Cerberus“ (ich lade die Bilder hoch), auch das Bild der Sonne, wo ich mich gestern zwischen ISIS und dem Horus-Auge gesehen habe (lade auch hoch). Als mir das Alles klar vor ein paar Tage wurde und früh aufgestanden und ins Internet gegangen bin, schaute ich mir bei Beyondmainstream einen Link an, den ich ein Tag vorher sehen wollte, aber nicht konnte. Es geht um ein Video mit dem Titel „Dear Women“. Schaut Euch bitte die Site an. Auf der linken Seite sind die Mutter Erde und eine Kerze in einem Bild. Ein ähnliches Bild mit einer Kerze machte ich bei einer Zeremonie.

Dieses Video ist wunderschön. Ich fühle mich als Vertreterin von Mutter Erde und diese Übergabe war tiefgreifend. Mir liefen die Tränen beim Sehen. Siehe http://nextculturetrainings.org/Dear-Wo ... L=1&id=432 .

Was Alles so konkret bedeutet, das weiß ich nicht. Mutter Erde ist ein Organismus mit - physiologischen- Lebensfunktionen. Sie wird wahrscheinlich in einen tierischen Zustand (siehe Simpsons), oder in einen „künstlichen Tiefschlaf“ versetzt. Wie weit das geht, ob sie in einen vegetativen Zustand noch versetzt wird, in Welchem nur die primären Lebensfunktionen aufrechterhalten bleiben, oder nur einige davon, das weiß ich nicht. Es wird so viel wie nötig sein, um das Leben von Mutter Erde zu retten, die krebskrank ist. Sie wird aus dem gleichen Grund jetzt gerade bestrahlt.

Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Viel passiert in letzter Zeit
Verfasst: 29. April 2011 10:05 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Ich versuche nun weiter zu weben, die Aufgabe nehme ich sehr ernst, vor allem seitdem unsere liebe Whiteraven schrieb: "ich bin total beeindruckt, wie Du alle Informationen zu einem strahlenden, kreativen Gewebe aus Bewußtseinsbildern, die mit Schönheit, Weisheit und Herzgefühl erfüllt sind, webst :D

Dann webe ich und weben wir ALLE mit unseren Lichtfäden weiter, so :fol: und auch so, wie in meinem Video "Thoth und die Übergabe der Erde" http://www.youtube.com/watch?v=uBJdaN56zEE

Na ja, ich versuche alles einzureihen und wir zusammen runden alles ab. So wird der Aufstieg in die fünfte Dimension, eine runde Dimension, immer deutlicher.

In "Die Heilige Geometrie" habe ich erzählt, dass unsere Augen Tori (aus Torus) sind, die einen Zugang zu andere Dimensionen, Welten ermöglichen. Das wird im Film "Contact" genau gezeigt, als Ellie in die dimensionale Reise zu Wega eintritt.

Vor ungefähr einem Monat, gleich nach dem ich ins Bett gegangen bin, habe ich mit meinem Dritten Auge gesehen, wie die Iris (altgriech. "Regenbogen" oder Regenbogenhaut) meines rechten Auges "wuchs" bis zu einer Größe von ca. 10 cm Durchmesser (Ottonormalverbraucher kann sich das nicht vorstellen!). Das passierte mehrmals in den folgenden Nächten und es war etwas nervlich. Tas hörte auf und eines Nachts passierte es wieder, aber anders: Der Torus meines rechten Auges explodierte, so wie im Video "Tool Vicarious". Die Verbindung zu dem Skarabäus u.s.w und sofort, wie in diesem Video, waren in jenen Tagen ziemlich synchron. Das Video ist prophetisch, nicht nur für mich, sondern für uns alle. Das habe ich auch bei "Das Auge Horus" erklärt. Vater Sonne ist dabei beteiligt.

Was in uns passiert, passiert auch draußen. Ich vermisse bei SpaceWeather bestimmte Nachrichten, die solche Synchronizitäten zwischen unseren Augen und Vater Sonne zeigen, und Tage davor dort veröffentlicht wurden.

Es wird von unseren Blauen Brüdern da draußen eigeleitet. Denkt an Paul und schaut mal Folgendes: http://sohowww.nascom.nasa.gov/pickofth ... 15apr2011/

Ich mache eine lange Pause. Habe Kopfschmerzen und muss noch Alltägliches erledigen. In den nächsten Stunden bis Tagen erkläre ich weiter.

In Licht und Liebe, Mari

Oh noch ein schönes Foto mit fliegenden Fischen (siehe Mouches volantes bei "Heilige Geometrie am 21.03.2010 http://folum.cdgs-crew.com/viewtopic.ph ... c&start=20 ), das hier passt dazu

Bild

Zeitmaschine in SpaceWeather am, glaube ich, 12.04.2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Bilder
Verfasst: 30. April 2011 06:05 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Hier sind Bilder, die in diesen Tagen synchron zu den dimensionalen Veränderungen entstanden sind

Erst in Verbindung mit Paul

Bild

Die glückselige Schädelinsel.

Bild

Der Skarabäus hat Ähnlichkeit mit der Schädelinsel

Bild

Er befindet sich innerhalb der im Außen goldenen Pyramide (im Tempel von Abu Simbel, siehe http://beyondmainstream.de.tl/Andere.htm ) und im Inneren der blauen Pyramide. Das hier ist die Darstellung des Totengerichts. Die Pyramide wird nur dann blau, wenn wir sie mit unserem Sonnenbewusstsein beleuchten (das tun wir gerade!). sonst ist sie dunkel, schwarz, bleibt verborgen... Eine innere Stimme sagte zu mir, ich soll den Skarabäus aus der blauen Pyramide herausnehmen (siehe hier "Das Auge Horus" und "Tool vicarious") . Das habe ich getan.

Bild

Bild

Die nächsten Bilder sind aus der Folge von Ghost Whisperer "Gegen die Zeit"

Bild

Die rotgekleidete Frau gibt dem geliebten rationalen Mann den Anhänger mit der Erde.

Bild

Er stirb und findet keine Ruhe. Er will ihr die "Erde" zurückgeben.

Bild

Bild

Dann wirf er sie zu ihren Füßen

Bild

Sie, dunkelhäutig und mit schwarzen langen Haaren, trägt ein ähnliches blaues Kleid, wie ich im Video "Thoth und die Übergabe der Erde"

Schickt mir bitte sonnige Lichtfäden, damit ich immer heller leuchte :idea:

AstraEA Lucina noch in blau 8)


Zuletzt geändert von Itzá am 3. Mai 2011 13:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Verfasst: 3. Mai 2011 13:22 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Heute Nacht, ich war wach mit geschlossenen Augen sah ich wieder diese bunte Halbkreise, die ich Wochen zuvor hin und wieder mit anderen Zeichen der dimensionalen Veränderungen in uns und damit überallgesehen hatte. Es mag Ping in uns, das Dritte Auge der Menschheit öffnet sich.

Diese Veränderungen wurden unter anderem von CERN verursacht, nach dem Motto: Der Teufel ist diese dunkle Kraft, die das Böse versucht und das Gute schafft. Diese Unio Mystica macht gerade und genau in der Mitte unseres Bewusstseins (Zirbeldrüse) Ping. Vater Sonne zeigte es (ziehe Bilder hier oben), mein Kristallschädel auch, Filme wie in diesen Tagen synchron ausgestrahlt, Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädel, Torus, etc. zeigten es auch und mein Inneres.

Eine kleine Unterbrechung: Ich sehe gerade ein Wesen, das mein Mann schon unwissend fotografierte. Seine Absicht entdecke ich noch nicht. Er versucht mein Solarplexus zu öffnen und es ist mir gleich schlecht geworden. Meine Waffen zeigte ich ihm schon, um ihn zu Recht zu weisen.

Ok, jetzt habe ich meinen Schutz verstärkt.

Ich zeige Euch einfach Bilder in Verbindung mit "Tool Vicarious" und Paul und "Thoth und die Übergabe der Erde"

Bild
Dieses Bild zeigt das runde Nervensystem der Erde. Ich benutzte es später als Illustration für mein Buch.

Bild

Bild

Bild

Jetzt habe ich kapiert! :idea: Das Wesen zeigt mir den Strahl zwischen zwischen Hand und dem Dritten Auge, um die dunkle Hälfte des Gesichts zu erhellen. Im Video "Vicarious" wird der Strahl auch gezeigt. Danke! Und ich wollte schon das Wesen schon bei der kleinste falschen Bewegung angreifen. Ohh diese duale menschliche aggressive Natur in uns, erst schlagen und dann fragen :oops:

Was der Strahl in unserem Inneren verursacht, zeigte mein Kristallschädel vor langer Zeit und ich erlebte es vor einigen Wochen, in Verbindung mit den nächtlichen Visionen

Bild

Das ist das Zeichen von Sunspot Komplex 1191 - 1193 (aus ISIS entstanden)

In diesem Lichtprozess des Erwachens durch Big Bang in uns, so X oder so XXXXX, in Chiasma Opticum ( http://de.wikipedia.org/wiki/Chiasma_opticum ) und auch als Chiasma (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Chiasma ) kommt zu Unio Mystica und Ende der Dualität. Das dunkle hört auf, uns Angst zu machen. Wir akzeptieren es, als Teil von uns und umarmen es. Das wurde mir in einem anderen Film wieder gezeigt.

Hier sind dunkle und helle Wesen beteiligt. Sie sind in uns!

Eines Morgens war ich im Badezimmer vor dem Spiegel und ich rieb mir die Augen, weil sie wegen Pollenallergie juckten (Pollen steht für den goldenen Staub der Bewusstheit). Ich drückte die Augen so sehr, dass mein Inneres Bild (ein Tunnel) wegen der Lichtreizung aus der Lampe sich so konzentrierte und entfernte und explodierte. Ich sah etwas Ähnliches wie in dem alten Foto des Kristallschädels

Bild

Der Film "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" kam wieder in diesen Tagen. Ich schaute es mir an und als der 13. Kristallschädel auf dem Lichtkörper des Wesen gelegt wurde, vibrierte mein ganzer Körper und ich fühlte als ob in mein Inneres Miliarden Ameisen rumkrabbeln würden. Ich schaute mir den Film auf dem Laptop und hielt die Maus und diese vibrierte auch sehr stark. Das war ein High light. Diesmal begann ich AUM durch den rAUM zu singen, nicht gezwungen wie damals, als ich mir den Film zum ersten mal anschaute
(ich berichtete hier irgendwo), sondern ganz frei. Alles vibrierte!

Eine innere Stimme sagte zu mir, dass wenn ich den Skarabäus hinten den Kristallschädel legen würde, ich den Außerirdischen sehen könnte, der sich aus den 13 Wesen, alle vollständig mit den Schädeln, bildet.

Der aus dem Film sieht so aus

Bild

Bild

Bild

Bild

Und nun auch ein anderes altes Foto von meinem Kristallschädel

Bild

Hier im letzten Bild mit dem Skarabäus im Hintergrund, da ist Er, der 13. Schädel!

Bild

Hier ergänzend

Bild

Bild

Begleitend zu diesem Beitrag habe ich ein Video über den "Denker" auf Youtube hochgeladen.

Meine Kommunikation mit den Blues-Brothers wird immer perfekter. Na ja, ich hatte neulich Einen trotzdem angegriffen, der wahrscheinlich mir nichts Böses tun wollte, aber meine Natur ist noch sehr aggressiv. Wahrscheinlich weil ich Fleisch noch esse.

http://www.youtube.com/watch?v=THLOJWfpgB8

Wie immer: Für einen Energieausgleich in dieser Informationsübertragung wäre ich Euch sehr dankbar. Meine Kontodaten sind bei http://maritzaschwarten.wordpress.com/donate/ zu finden

Ich habe noch paar Bilder, die diese Veränderungen zeigen. Die lade ich später hoch.

In Licht und Liebe,
Mari

Es wurde mir gerade zugeflüstert, dass so wie im Film sie das Gebiet im Mexiko mit ihrem Raumschiff vor dem größten Knall verlassen werden. Das wird sich im wahrsten Sinne des Wortes zeigen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Der Frauenkopf der Templer
Verfasst: 11. Mai 2011 01:41 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Zu meinem Geburtstag heute habe ich ein Video in Verbindung mit dem 11. Mai und den Templern kreiert:

http://www.youtube.com/watch?v=j-UCBDWxwLs

Gute Nacht,
Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Litha Alban
Verfasst: 22. Juni 2011 14:17 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Der Anfang, um zu schreiben, fällt mir immer schwerer. Vielleicht ist heute gerade gut. Vater Sonne kommt aus seinem höchsten Punkt, im Zenit zur Sommersonnenwende.

Unter diesem Thema "Jesus" gab es ein paar Zeitlücken, zu Zeiten, in welchen ich keine Lust hatte zu schreiben. Die letzte Zeitlücke entstand nach dem 20.02.2011 und dauerte bis zum 17.03.2011.

In dieser Zeit ist viel passiert, Gewaltiges passiert, wie die Erdbeben in Neuseeland und in Japan, oder die Stürme in Australien.

Tage vor dem Erdbeben in Neuseeland am 22.02.2011 gab es Hinweise dafür.

Manuel mit Nicknamen Ratiocc erwähnte am 11.02. ein Zitat von mir über die Geburtstage des diamantionalen Mönchs und meines: "Jesus hat ganz rote Augen. Er weint und ich auch. Seine Augen sehen so traurig aus. siehe Bild hier oben am 30.09.

Vielleicht bekommen wir morgen, der Mönch und ich, oder wir alle eine Botschaft.

Der Mönch und ich haben am 11.05 Geburtstag. Ich habe so berechnet: 11.05 + 11.05 = 22.10. Das ist morgen[color=blue
."

Am gleichen Tag fragte unsere liebe Whiteraven: "Hattest Du eigentlich eine Eingebung zum 11.02 2011? das ist wohl ein Datum, daß es nur 1x im Jahrtausend gibt?

11 0 22 0 11

11 + 11 ergibt die 22 in der Mitte, alles Meisterzahlen der Transformation"


Ich antwortete: "Das Datum, der 11.02.11 ist ein Hinweis zum Datum, dem 22.02.2011 (11+11). An diesem Tag vor 80 Jahren sah die Heilige Sr. Faustine Jesus und sie malte ihn. Das Bild habe ich unter diesem Beitrag vom 01.10.2008 gepostet.

Feuer und Wasser, die zwei Strahlen aus den Händen von Jesus und aus 2 werden 4. Ein großes X. Das X erscheint in dem gespiegelten Bild des X2-Flares. Vater Sonne ist ein großartiger Fotograf."
Hmm das San Andreas - Kreuz hatte sich stark gedreht... x zu +

Es ging weiter mit dem Thema "Gemma", ein Stern mit dem Wert der Helligkeit von 2,22m.... und die Verbindung von Whiteraven zu diesen Coronas borealis und australis. Wahrscheinlich war das Alles ein Hinweis auf eine spontane Umkehrung des magnetischen Pols, oder es sind an dem 22.02 zwei magnetische Polachsen vorübergehend entstanden, so daß man es als ein Kreuz in der Zweidimensionalität unseres menschlichen Bewusstseins sehen kann.

Die Heilige Faustina schrieb am Karfreitag 1938, sechs Monate vor ihrem Tod: "Ich sah den gemarterten Jesus. Er war noch nicht ans Kreuz genagelt; es war vor der Kreuzigung. Er hat mir gesagt: "Du bist mein Herz, sprich zu den Sündern von meiner Barmherzigkeit." Und der Herr schenkte mir die innere Erkenntnis des ganzen Abgrundes seiner Barmherzigkeit für die Seelen."
Am Abend des 22. Februars 1931 sah Sr. Faustine in ihrer Zelle Jesus, der mit einer weißen Tunika bekleidet war, eine Hand zum Segen erhoben hatte und mit der zweiten sein Gewand auf der Brust berührte. Von der halbgeöffneten Tunika gingen zwei starke Strahlen aus: einer war rot, der andere blaß."

-"Eines Tages erklärte ihr Jesus: "Die zwei Strahlen bedeuten Blut und Wasser. Der blasse Strahl bedeutet Wasser, das die Seelen rechtfertigt, der rote Strahl bedeutet Blut, welches das Leben der Seelen ist... Diese zwei Strahlen drangen aus den Tiefen meiner Barmherzigkeit, damals, als mein geöffnetes Herz am Kreuz mit der Lanze geöffnet wurde."


Und: -"Möge die ganze Menschheit meine unergründliche Barmherzigkeit kennenlernen. Das ist das Zeichen der Endzeit. Danach kommt der Tag der Gerechtigkeit. Solange noch Zeit ist, sollen sie zur Quelle meiner Barmherzigkeit Zuflucht nehmen, sie sollen das Blut und das Wasser, das für sie entsprang, nutzen." (Tagebuch der hl. Sr. Faustina, Abschnitt 848, S. 279)."

-Jesus selbst sagte zur hl. Sr. Faustina:
"Künderin meines tiefsten Geheimnisses: Du sollst wissen, daß du Meine Vertraute bist. Deine Aufgabe ist es, alles niederzuschreiben, was Ich dich von Meiner Barmherzigkeit erkennen lasse, zum Heil der Seelen. Jene, die deine Aufzeichnungen lesen, werden darin Trost schöpfen und leichter den Weg zu Mir finden."
So oft du Mir eine Freude machen willst, künde der Welt Meine große, unerschütterliche Barmherzigkeit. Bereite die Welt vor auf Meine zweite Ankunft."

-"Bevor der Tag der Gerechtigkeit anbricht, wird den Menschen dieses Zeichen am Himmel gegeben werden:
Alles Licht am Himmel wird ausgelöscht und es wird auf der ganzen Erde große Finsternis herrschen."

"Schreibe dies: Ehe Ich als gerechter Richter erscheine, komme Ich noch zuvor als 'König der Barmherzigkeit'. Ehe der Tag des Gerichtes anbricht, wird am Himmel und auf der Erde ein Zeichen sein. Dann wird vom Himmel her das Zeichen des Kreuzes erscheinen: aus jeder Wunde meiner Hände und Füße werden Lichtstrahlen hervorbrechen, die für kurze Zeit die Erde erhellen. Dies wird geschehen kurze Zeit vor dem Jüngsten Tag!" (Worte Jesu Christi!).


Tja, dieses Zeichen wurde in vieler Hinsicht gegeben, unter anderem durch das Erdbeben in Christchurch (!!), entstanden durch die Drehung des Kreuzes und die Verbindung zwischen Wasser und dem Blut von Mutter Erde im Komplex Tonga - Kermadec - Graben.

Das war ein seltsames Erdbeben und es ist mit dem Erdbeben in Japan verbunden, und nicht nur geologisch ....

Siehe http://www.kath.net/detail.php?id=30432 und http://de.sott.net/articles/show/1066-E ... -ans-Licht (schaut mal rechts vom Text "Bild des Tages" ...

Ich schreibe demnächst weiter und erkläre neue Zeichen für diese Endzeit.

Eure Künderin Mari am 22.06.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Endzeichen
Verfasst: 3. Juli 2011 12:10 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Endzeichen gab es immer. Der Anfang ist auch der Anfang des Endes. So zeigt sich das Ende einer Struktur, eines Prozess in dem Moment ihrer Bildung bzw. in dem Moment des Startens.

Die Endzeichen werden von Lebewesen, die zu einem gewissen Grad bewusst sind, immer häufiger wahrgenommen, wenn das Ende sich nähert. Die Zahl der Menschen, die es wahrnehmen, nehmen auch zu. So entsteht den Eindruck, dass die Endzeichen sich vermehren und nach und nach die Gewissheit des Endes, was letztendlich die Auflösung der Materie in ihrer Vielzahl von Strukturen ist.

Für Jeden wird das Ganze bewusster (mit dem Anfang und mit dem Ende des Lebensprozesses) und man sieht mehr und mehr die Teile der Strukturen, da sie sich auflösen. Zum Beispiel bei den Menschen: Familie, Religion, Staat, politische Richtung, etc.

Viele von uns spüren schon die Auflösung von den uns bekannten Strukturen und das Ende vieler Prozesse, die mehr o der weniger regelmäßig, geordnet, linear abliefen, und heute nicht mehr. Das sehen wir z.B. beim Wetter, wenn Höhe und Tiefe häufiger auftreten, oder beim Erdbeben und Vulkanausbrüchen (Veränderungen in der Tiefe und in der Höhe der Erde). Die dritte Dimension kommt in der Zeit häufiger zum Ausdruck. Wir empfinden es als Chaos. Die flächendeckende Linearität unseres Lebens geht verloren.

In diesem Prozess des Lebens und der Bewusstwerdung von Lebewesen empfinden diese Lebewesen selbst alles, was sich schnell ändern, als bedrohlich, aber ohne solche materielle Veränderungen, gäbe es keine Veränderungen des Bewusstseins.

Darüber hinaus ist die Materie auf diesem Planeten viel zu schwer, um die subtileren leichteren Energien- Informationen aus dem Kosmos zu empfangen.

Wir befinden uns in der letzten Phase. Ja, in der Endzeit und diese Endzeit teilt sich in Phasen, in Fraktalen. Nach meiner Empfindung begann die letzte Phase am 22.02.2011. Die Empfindung von einer anderen Person für diese letzte Phase kann anders sein, und ist für sie genau so richtig, wie für mich das Datum des 22.02. Summa summarum, das Ende ist gleich .....

Ich beginne (nochmal!) mit dem Endzeichen und mit einer Enthauptung. Es ging um die Enthauptung von einem Herrn Nick Goldberg im Buch "Das Maya Ritual" des Autors Patrick Dunne.

Nick Goldberg befand sich im Moment der Enthauptung auf der Stufenpyramide in Chichén Itzá, da er eine große Veranstaltung am Tag der Sommersonnenwende (Litha Alban) vorbereitete. Wie viele wissen, an dem Tag bildet ein Spiel zwischen Licht und Schatten eine Schlange, die sich auf die Stufenpyramide El Castillo zu Boden wälzt.

Siehe http://sciencev1.orf.at/science/news/4023

Es steht im Buch: - 1 -
"Nick Goldberg lächelte, als sie ihm den Kopf abschlugen."

Es sollen Terroristen sein, die ihn enthaupteten. 1 steht für A ...

Als ich den Namen las, dachte ich sofort an eine andere Enthauptung, eine Reale. Das war am 11.05.2004 (Tag meines Geburtstages!), als der US-Amerikaner Nick Berg aus Philadelphia von 5 Terroristen enthauptet wurde.

Hier das Bild vor der Enthauptung:

Bild

Für den 11. September hatte ich vor einigen Jahren 12 Bilder gemalt. Es handelt sich um Botschaften für diese Endzeit. Das eine Bild trägt den Titel "Der Blick des Orpheus".

Bild

Ich habe auch Texte für diese Bilder geschrieben. Für das betreffende Bild steht:
"Hier zeige ich die Göttin in zwei von ihren drei Gestalten: als die Jungfrau und als die Alte, die Wilde. Ihr Körper ist der Staub des Todes und seine Wahrnehmung.

Der abgebildete Mann ist mein Vorfahre Carlos Albán (geb. 1844), als Vertreter von Orpheus, Apollos* Sohn, dem thrakischen Arzt und Sänger, dessen Kopf von den Mänaden, wilden Frauen des Baccus-Kultes, in den Fluss Maritza geworfen wurde.

Mein Vorfahre starb in der Morgendämmerung des 20. Januar 1902 (LVIII) im „Tausend Tage Krieg“, als die Panamesen auf dem Schiff „Admiral Padilla“ (früher Iris genannt), unter Führung des liberalen Generals Benjamin Herrera, das Schiff „Lautaro“ (früher „Rimac“ genannt und Anagramm für Maric!) beschossen. Carlos Albán hatte die Nacht zuvor das „Lautaro“ gekapert und der Aufstand der Besatzung mit einem Säbel unterdrückt. Die panamesischen Separatisten wurden beim Beschuss von dem „PhilaDELPHIa“ der US-Amerikaner unterstützt.

Die Leiche von Carlos Albán wurde nie gefunden. Die Schiffsglocke des „Lautaro“ befindet sich in einem Pantheon für die Freiheitshelden Popayan`s, als Huldigung für seine Aufopferung.

Am 21.11.1903 betrat General Benjamin Herrera mit vier weiteren Verhandlungsvertretern der kolumbianischen Regierung und mit einem zerbrochenen Säbel in der Hand, das Schiff der US-Amerikaner „Admiral Wisconsin“, um den so genannten „Vertrag von Wisconsin“ für den Frieden zwischen Panama und Kolumbien zu unterschreiben. 18 Tage zuvor, am 3. November hatten die Kolumbianer die Souveränität Panamas durch einen anderen Vertrag anerkannt.

In diesem sinnlosen Bürgerkrieg, angespornt von den US-Amerikanern, verlor Kolumbien seine Provinz Panama, seinen Arm (so sieht Panama aus!) und die Rechte über den Kanal. 100.000 Menschen starben, unter anderem, einer der hervorragenden Köpfe im Lande, Carlos Albán. Im Krieg war er Zivil- und Militärchef Panamas im Namen der konservativen regierenden Partei, der Partei der Godos.

Ein Säbel hat eine besondere Bedeutung für mich aufgrund dieser damaligen Ereignisse. Es ist ein Symbol für den Kampf gegen die US-amerikanische Machtpolitik. Deswegen schenkte ich mir am 11.05.2004, den Tag meines Geburttages, einen Säbel, den ich einige Wochen zuvor in einem russischen Geschäft gekauft hatte.

Bedauerlicherweise wurde an diesem Tag der US-Amerikaner Nick Berg (nicht Alban Berg!) aus PhilaDELPHIa von fünf islamischen Terroristen mit einem Säbel enthauptet. Im Augenblick der Enthauptung bildet sich durch die Beinstellung der Terroristen fünfmal das A. Dies steht für das Pentagramm und die Vollstreckung eines Urteils.

Für mein Bild „Der Blick des Orpheus“ ließ ich mich auch vom Film „Der Blick des Odysseus“ des griechischen Regisseurs Angeloupulos inspirieren. In diesem seltsamen Film bereist der Regisseur „A“ den Balkan. In einer Szene befindet er sich auf dem Fluss „Maritza“ in einem Boot, das eine zerlegte Statue Lenins transportiert und dessen Arm auch nach oben gerichtet ist.

*Apollo ist der Sonnengott der Griechen, dessen Haupttempel sich in DELPHI befindet."


Das ist das Foto an dem Tag des Vertrages von Wisconsin:

Bild
aus http://es.wikipedia.org/wiki/Guerra_de_ ... _D%C3%ADas

Genau 100 Jahre nach dem mein Vorfahre starb, am 20.01.2002, veranstalte ich für mich ein Ritual und in diesem wurde mir gezeigt, dass er enthauptet wurde. Carlos und ich sind sehr tief verbunden. Ich erlebte die Enthauptung auf symbolischer Art und ich hatte eine Vision des Sterbens. Es war mein Kopf....

Mein Mädchenname enthält fünfmal das A: Maritza Velásquez Albán (geb. 1960). Der vollständige Name von Carlos Albán (1844-1902) lautet: Francisco José Carlos Albán Estupiñan. Sein Name enthält auch fünfmal das A.

Siehe http://es.wikipedia.org/wiki/Carlos_Alb%C3%A1n

Das Buch "Das Maya Ritual" hat mir viel Weiteres gezeigt. Vieles, was im Buch passierte, passierte symbolisch synchron in den letzten Monaten auf der Welt, und auch mir. Ich werde nach und nach berichten, auch über die anderen Endzeichen.

Wie viele Wissen, gibt es in Mexiko die Anlage von Monte Albán (auf Deutsch Alban - Berg). Sie war die Hauptstadt der Zapoteken. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Monte_Alb%C3%A1n

Dort wurden diese schon bekannten Ballspielen veranstaltet. Der große Preis für die Gewinner war die Enthauptung. Es gab auch in Chichén Itzá solche Spiele.

Die Politik vom damals, wie auch von heute ist "trenne und herrsche" in aller Hinsicht. Das ist die Auflösung der Materie, Tod und Zerstörung in aller Hinsicht.

Es geht weiter, oder auch nicht ....., aber Albán bedeutet Licht und Licht kann man nicht trennen, nicht wirklich.

Es geht immer um die Spiele zwischen Licht und Dunkelheit.

Eure ItzAlban


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Endzeichen I
Verfasst: 4. Juli 2011 23:28 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Diese Endzeichen! Ich fühle mich ganz komisch, hmm ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Endzeichen: Die Lichtschlange
Verfasst: 5. Juli 2011 10:03 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Auf dem Foto mit den 5 Männern, die den Vertrag von Wisconsin unterschrieben, sieht man erst 4 Ases (sie sind umgedreht). Beim zweiten Blick, oder mit dem "Zweiten Gesicht" sieht man dann, dass die Lampe (Symbol für das Licht) ein A in zwei teilt (das ist die Erweiterung des Satzes vom Maria Prophetissa: "Aus Eins wird Zwei, aus Zwei wird Drei, und das Eine des Dritten ist das Vierte; so werden die zwei eins". Tja, das Eine des Vierten ist das Fünfte, das Fünfte Element. Das ist auch ein Endzeichen!

So haben wir in diesem Bild des Vertrages von Wisconsin wieder 5 x das A, ein Symbol für das Pentagramm, aber andersrum. Diejenigen, die das "Zweite Gesicht" besitzen, haben sicherlich schon noch mehr in diesem Bild gesehen. Da, nah am Boden ist eine weiße -fliegende- Schlange, eine albanische Schlange. Damals war sie fast am Boden, in Richtung Alban Arthuan (Wintersonnenwende). Na ja, damals und damals, d.h. in den legendären Arthus-Zeiten waren es 12 am Tisch...). Heute am Ende der Zeit fliegt die weiße gefiederte Lichtschlange zum Sommersonnenwende, zu Albán Heruin. Sie erscheint in Chichén Itzá in einem Maya- Ritual, auf der anderen Seite der Welt.

Diese gefiederte Schlange war überall auf der Welt. Sie ruhte sich hier und dort aus, und hinterließ das Licht der Bewusstheit, ein tiefes Wissen.

Sie, diese weiße Schlange lehrt uns, dass die Zeit zyklisch ist. Wir sind, im "Moment" gefangen in einer linearen Zeit, die eine Illusion ist. Die Meisten von uns sehen das Ende nicht und eigentlich auch nicht den Anfang. Der wird nur einfach so theoretisch erzählt. Was die Wenigen von uns sehen ist das Ende, ein dickes Ende, ein O-Mega, oder Ohhh-Mega mit Mega-Ritualen, Megabomben, Megabeben, etc.. Besser ist, wenn wir einen neuen Anfang sehen, weil wir verstanden haben, dass die Zeit zyklisch ist und wenn das so ist, ist auch das Ende der Strukturen der Materie, nur der Anfang einer Transformation.

Ich würde lieber wieder das Bild der 11 Botschaft mit dem Pentagramm und den dazugehörigen Text zeigen, aber ich denke, für Euch sind die Themen "Maya- Ritual", Megaritual, Megabomben, Ehec, Golf von Mexiko interessanter, weil sie aktuell sind.

In diesem Buch "Das Maya Ritual" wurden viele Hinweise für diese Themen gegeben. Während des Lesens erlebte ich da "draußen" Einiges synchron und Gottseidank nicht alles :shock: !

Ich werde es allmählich erzählen. Jetzt möchte ich frühstücken.

Eure MarItza, die Wasserschlange.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Schlangen und Drachen
Verfasst: 5. Juli 2011 11:33 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Das Alles passt zusammen:

1. Die alten Götter und ihre Geschichten sind eigentlich Rezepte der Macht bei Beyond Mainstream http://beyondmainstream.de.tl/Benjamin-Fulford.htm

2. Der Codex Borgia, die Sequenz 29 - 46, wunderschön!!

http://user.uni-frankfurt.de/~klaudius/ ... 29-46.html

3. Diese Nachricht von heute http://web.de/magazine/wissen/tiere/13170932.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Sphäre Magnetosphäre
Verfasst: 19. Juli 2011 07:07 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Am 19.02.2011, vor genau 5 Monaten, schrieb ich hier bei "Jesus": "Tja, diese Verdoppelungen. Gestern sah ich eine Nachricht bei Bild.de. Es kam um 14:44. Es ging um eine 22-jährige, die vielleicht unter Alkoholeinfluss das kuboktaedrische Gleichgewicht verlor und 5 Meter in die Tiefe, in ein Flutgraben, stürzte (Kopf nach unten, die junge Frau ist ein Symbol für die Mutter Erde). Wie durch ein Wunder hatte sie nur paar Blessuren. Sie hatte ein Schutzengel bei sich und wir hoffen auch, dass unser Schutzengel uns schützt, wenn Mutter Erde in ein Flutgraben stürzt. Vielleicht werden nur 144.444 Menschen gerettet, wie die Bibel schreibt. Wir hoffen, dass es noch mehr gerettet werden, weil mehr Menschen einen Schutzengel, Jesus, bei sich, in ihrem Herzen tragen, wie die Heilige Sr. Faustine.

Hier die Nachricht http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/ ... 50500.html "


Heute sehe ich folgende Nachricht und das nachgemalte Bild. Seltsam!

http://www.bild.de/news/inland/unfaelle ... .bild.html

Bild

Der Junge steht für den Menschen. Die Wahrsagerin hat eine Ähnlichkeit mit mir, lange schwarze Haare, die Brille, sie zeigt die 5, ich beschäftige mich momentan mit Sphären und Magnetosphären, führe Experimente durch und gestern machte ich u.a. ein Foto, das eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Teilabschnitt aus diesem Bild hat:

Bild

Es sieht so aus, wie die Magnetosphäre.

Am 03.03.2010 hatte ich bei der "Heilige Geometrie und das Erdmagnetfeld" geschrieben: "Vor einigen Tagen als ich meine Vorstellung der Menschheit als quadratischen Blei-Soldaten zeichnete und den Bleisoldaten dazu noch im Ungleichgewicht darstellen wollte, habe ich ihn aus aus Versehen außerhalb des Eis gezeichnet.

Das würde für uns als Menschheit ganz schlecht aussehen........ Ich korrigierte es! Es ist aber immer noch sehr gefährlich.."


Hier die Bilder damals:
Bild

Bild

Das eine Experiment zu dem ich ein Foto machte hat mit Eiern und Eiklar. Tja Ei - klar!

Aber keine Panik, der 4-jährige Junge John liegt noch verletzt im Krankenhaus, dennoch sind die Verletzungen nicht so schwer. Er hatte großes Glück. Die Schutzengel flogen schneller als die Kettengondel. Es ist so wie bei dem Menschen. Der Mensch hat mehr Glück-Schutzengel als Verstand, und es ist nicht der Sonnengott, der die Instabilität verursacht, sondern der Mensch selbst. Die Bild-Zeichnerin heißt Nora Nowatzyk: Ich übersetze: Nora (No - RA = Nicht RA), Now - Y*tza und K für Ka, die Lebenskraft der Mutter Erde. Die Wahrsagerin sieht ziemlich ägyptisch aus!
* http://www.spanien-bilder.com/lexikon/buchstaben-y.htm . Tja, das Ypsilon vor dem Z, in der Zeit von Sulla. Das Z vor dem A, vor dem Alpha und die Wasserschlange beißt sich in den eigenen Schwanz. Alles kommt zurück. Ein Polumkehr wird schneller geschehen, als von wissenschaftlichen "Wahrsagern" vorausgesagt.

Die Magnetosphäre und die Ionosphäre zeigen deutliche Veränderungen. Seit Tagen möchte ich ein Video über diese Veränderungen und über die dazugehörigen Wetterphänomene anfertigen, aber ich komme nicht dazu. Hier wollte ich auch Einiges über die vergangenen Monaten berichten. Es geht auch nicht. Ich bekomme viele Informationen aus den anderen Sphären, das ist einfach zuviel, ich sehe auch nur Sphären überall.

Hier poste ich ein Bild der Magnetosphäre vom 12.07.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Cassandra Kassandra
Verfasst: 19. Juli 2011 21:23 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Meine liebste Freundin Johanna hat mir diesen Link von dem Fall des Jungen, der aus der Kettengondel rausflog, geschickt.

http://www.frauenzimmer.de/medien/nachr ... sell.phtml

Die Wahrsagerin heißt Cassandra und steht auf dem Wagen: "Wissen ist Macht". Das sagte auch Francis Bacon, Viscount Saint Alban....

In der Mythologie ist Kassandra eine tragische Figur, da sie das Unheil immer voraussah, aber bei ihrer Umgebung kein Gehör fand.

So sagt sie den Fall von Troja voraus und niemand glaubt es, bis es so weit war.

Interessant im Video sind die Nachbarn von Cassandra, hmmm Amerika....

Und es steht nah am Karussel: Fuhrmann. Seltsam dreimal habe ich heute das Wort gesehen/ gehört. Erst bei Google Sky, dann rief mich die Mitarbeiterin der Krankenversicherung, Frau Fuhrmann an und dann im Video.

Fuhrmann ist ein ausgedehntes, leicht erkennbares Sternbild. Er grenzt direkt östlich an den Stier (Taurus) an. Zusammen mit dem Stern Elnath (β Tauri), der zum Stier gehört, bildet der Fuhrmann ein fast regelmäßiges Fünfeck. Der Hauptstern Capella ist mit 0.1 mag der dritthellste Stern des Nordhimmels. (Siehe Wiki)

Schaut Euch mal die Pentagramme der Nachbarn an ...

Ein Wagenlenker war Phaeton. Ich frage mich, wie lange wird es dauert, bis die Achse von unserem gemeinsamen Raumfahrzeug (der Erde) auch sich ganz doll dreht und wir rausfallen und nasse Füße bekommen. Nah am Nordpol veranstalten die Wettermacher und Lenker von HAARP viel Unsinn mit der Ionosphäre, ganz massiv!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Video Erdveränderungen
Verfasst: 20. Juli 2011 23:12 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Guten Abend,
hier ist das Video über die massiven Veränderungen auf der Erde. Über die geologischen Veränderungen erstelle ich noch ein Video.

http://www.youtube.com/watch?v=YpGON2MjSKg

Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Kassandra ASTRANS
Verfasst: 22. Juli 2011 00:49 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Eigentlich wollte ich ins Bett gehen, aber ich habe gerade Einiges über Cassandra oder Kassandra entdeckt.

Ich habe virtuelle Freunde in Chile bei denen ich einige Beiträge auf Spanisch gepostet habe. Durch Umwege fand ich bei ihnen diese Verlinkung über seltsame Objekte im Weltall. Es sollen riesige Raumschiffe, die nach Angaben von SETI, sich an die Erde annähern sollen. SETI dementierte diese Behauptung.

Das eine Objekt sieht so wie ein Außerirdischer aus. Mir fiel auch auf, dass ich in einem Foto nach Bearbeitung mit einem Fotoshop - Programm irgendwie ähnlich aussehe. Gleich gebe ich Euch den Link oder die Rosine ;-)

Ich hatte mich eines Tages verkleidet und mein Mann fotografierte mich. So ist dieses Foto, mit der gewissen Ähnlichkeit, für ein Video entstanden. Danach wollte ich eine Art Zeittunnel aus dem Bild erzeugen.

Folgendes ist aus der Bearbeitung unfreiwillig entstanden:
Bild Bild

Na ja keine irdische Schönheit, aber ohne Zweifel ausserirdisch männlich, androide, ANDROS.

Dann wurde die andere Hälfte bearbeitet u. zusammengestellt und siehe da!
Bild

Keine ausserirdische Schönheit, aber ohne Zweifel kassandrisch, gynoide.

Ich bearbeitete das Bild weiter und spielte mit anderen Farben, u.a. mit meiner Lieblingsfarbe blau. Jetzt mein Bild im Vergleich mit dem Bild aus der Website ASTRANS, ein Alienkopf!

BildBild

Nun gebe ich den Link und noch einen Link unter welchem man die Koordinaten eingibt
http://astrans.blogspot.com/2011/03/se- ... an-la.html

Bei http://www.sky-map.org/ unter DSS gibt man so genau sie ein: 19 25 12-89 46 03
Ich habe etwas Anderes gefunden und es soll eine Reflexion von Sternen auf dem Teleskop sein. Ich erstelle ein Video davon, weil sie(!) sehr schön, ausserirdisch schön sind. Ob es stimmt, dass es sich um Reflexionen handelt?

Die Website heißt ASTRANS. Im Altdeutsch wurden das T und das D undifferenziert benutzt, wie zum Beispiel bei "Deutsch" und "Teusch". Das machen wir nun auch hier, so dass ASTRANS zu ASDRANS wird.

Und nun zu KA-SSANDRA, die zu KA - ASDRANS oder KA - ASTRANS wird. Der Ka ist in der altägyptischen Mythologie ein Aspekt des Seelischen, der den physischen Tod des Menschen überdauert. Er verlässt den Körper des Sterbenden und existiert dann eigenständig weiter. Der Ka geht im Gegensatz zum Ba keine Verbindung mit dem Leib des Leichnams ein, sondern tritt als Ego des Lebenden nach seinem Tod heraus, um als Wesensseele, Schutzgeist und Doppelgänger des Toten zu wirken.[1] Siehe Wiki, die ganze Beschreibung dort inst sehr interessant!

Aha, so sieht mein KA aus und es ist männlich (ANDROS)! Seit der Zeit in Ägypten wusste ich es!

Unter "Die Heilige Geometrie und das Erdmagnetfeld" schrieb ich am 16.03.2010 folgendes:
Es ging damals um ein altes Buch von Dimiter Peew „Das Photonenraumschiff“. Siehe bitte Beschreibung dort http://folum.cdgs-crew.com/viewtopic.ph ... n&start=20
Ich schrieb noch dazu: „Heute ist der Tag, an dem ich einen neuen Namen bekommen müsste: Ich bin vierzehn Jahre alt geworden. Aber ich möchte den Namen behalten, den mir meine Eltern gegeben haben – Astron! Kann ich ihn denn so einfach aufgeben, den Namen des ersten Menschen, der außerhalb des Sonnensystems geboren wurde, auf der Neogäa, unter der kirschroten Sonne!"

AstraEA Lucina


Hier ist das ursprüngliche Bild mit dem Zeittunnel:
Bild

Matriz° A-STRÓN


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MARITZA MATRIZA MATRIXA
Verfasst: 22. Juli 2011 08:02 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Wir lassen das Z und das X von MATRIZA verschmelzen

Bild

Das hier steht für die Mutter (Matri, Madri, Mutter, Matter, Materie) mit dem ursprünglichen Kelch (Calix).

Ich wurde in Cali - Kolumbien geboren und Kolumbien bildet ein Fraktal mit der Swastika im Zentrum.
Bild

Bild

Zu dieser ursprünglichen Matrix A für Alpha sollen wir zurückkehren, denn sie ist weiblich und zyklisch. Von Z zu A in MARITZA, ein Fluß, das Wasser des Lebens im CALIX. Die große Schlange beißt sich in den eigenen Schwanz.

Die Albanische Wasserschlange Astrón
Astro ist Himmelskörper auf Spanisch. Das n dazu bedeutete, dass der Himmelskörper sehr groß ist....

Ohh! Ein fliegendes goldenes Herz!
Bild

Ein M und ein Raumschiff. Ich will nicht gehen, auch wenn ich weiß, das dies töricht ist.

Bild
Und nun in blau
Bild
Es sieht so wie ein Phallus aus, wie erotisch!, aber das Spiel ist zu Ende, OMEGA oder O- GAME
Ich muss aufhören mit den Bildern zu spielen.

AstraEA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Swastika drehen!
Verfasst: 23. Juli 2011 10:47 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Die Swastika muss gedreht werden! Wir ALLE sitzen im gleichen Boot, im gleichen Raumschiff. Wir ALLE sind Kinder von Mutter Erde. Der Wagenlenker, der Fuhrmann, versucht das Raumschiff mit dem Lenk-Rad in die richtige Richtung zu lenken, aber die Menschen wollen nach altbekannten Mustern nach rechts, nach "rationalen" - irrsinnigen - Teilungen, Verteilungen und Unterteilungen. Das Spiel des Krieges ist zu Ende als Spiel, es ist eine traurige Realität. Ich fühlte mich gestern so elend, auch heute. Es liegt eine Welle der Trauer in der Luft aus Gründen, die ich erläutern werde, wenn ich mich besser fühle. Es hat mit Rassismus, mit Deutschland, mit Kolumbien, und mit der ganzen Welt zu tun.

Hör auf in der Vergangenheit zu leben und nach Illusionen nachzujagen und Jäger zu werden. Das Leben ist ernst, kein Spiel! Die Vergangenheit ist da, um aus den Fehlern zu lernen.

Wir haben keine Zeit mehr für Teilung. Auch wenn das Boot überfüllt ist, und bestimmte Gruppen glauben sich das Recht nehmen zu dürfen, anders aussehende und andersdenkende Menschen aus dem illusorischen Boot zu werfen, sie sollen es wissen, dass dieses illusorische Boot in ein noch größeres Boot schwimmt, und wenn das größere Boot (unsere Mutter Erde) umkippt, sind wir alle gleich Sinkenden, wir alle werden aus der Illusion rausgeworfen, etwas Besseres und aus der Masse erhoben zu sein. Wir sinken alle gleich und ertrinken gleich, weil wir alle gleich atmen.

Die Weisheit der Weissen Wasserschlange hat gesprochen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Androide
Verfasst: 24. Juli 2011 12:53 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Nach Wiki: "Androide oder Android (von griechisch ἀνήρ – aner = „Mann“ und εἶδος – eidos = „Aussehen“ → „menschenförmig“) ist die Bezeichnung für einen Roboter, der einem Menschen täuschend ähnlich sieht und sich menschenähnlich verhält. Ein Androide ist somit ein spezieller humanoider Roboter. Ein humanoider Roboter in Form einer Frau wird gelegentlich auch Gynoid(e) (gr.: γυνή – gyne = „Frau“) genannt." Tya, KAS- ANDROS und KAS- ANDRAS (Gynoide) oder KA - ANDRO-SS und KA - ANDRA-SS.

Bekannt auch im Menschenfleisch im Film "Metropolis" (Maschinenmaria), heute in vielen Metropolis und in den Cybermetropolis der Welt bekannt, hier unter anderem in den "Worlds of Warcraft".

Es steht irgendwo im Internet: "Die mobile World of Warcraft-App für Android wird erwachsen - und heißt ab sofort World of Warcraft Mobile ArMORy!"

Ja, kein Game, keine AMOR (Liebe) mehr für gelangweilte, traurige und verletzte Kids, sondern für erwachsene androide und gynoide "Schläfer", die sich nicht mehr nach Harmony nostalgisch und träumerisch sehnen, sondern sich nostalgic nach Armory in One, Two und many Wars sehnen. Durch solche Kriegspiele werden sie einprogrammiert, wie Androide, wie Roboter, wie Schläfer, bis sie bestimmte Signale, Frequenzen empfangen und zu Tötungsmaschinen werden.

Die gab es im Kaltenkrieg und natürlich im Film, wie bei "Telefon" mit Charles Bronson. Siehe Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Telefon_(Film)

In Telefon werden die Schläfer mittels eines Gedichtes des amerikanischen Lyrikers Robert Frost aktiviert:
Des Waldes Dunkel zieht mich an,

doch muss zu meinem Wort ich stehn ...

und Meilen gehen,

bevor ich schlafen kann.

Im englischsprachigen Original:

The woods are lovely, dark, and deep.

But I have promises to keep,

And miles to go before I sleep,

And miles to go before I sleep.

Frost schrieb diese Zeilen 1922 in das Gedicht „Stopping by Woods on a Snowy Evening“.


Der Attentäter in Norwegen schrieb: „Ein Mensch mit einem Glauben hat die Kraft von 100 000, die nur Interessen haben“ – dieser Satz des Philosophen John Stuart Mill ist der einzige Eintrag, der unter dem Namen des mutmaßlichen norwegischen Attentäters Anders Behring Breivik im sozialen Netzwerk Twitter zu finden ist.
Auf Spanisch sagt man für Tausende "Miles".

Viele Tötungsmaschinen, Miles davon können in Cyberkrieg aktiviert werden. Eine Methode ist durch diese Warspiele. Früher wurde das Telefon benutzt, heute sind einfach geheimne Botschaften in den Medien und/oder Frequenzen. Man kann Ländern auch so in die Knie zwingen.

Ich fand den Freitag als einen traurigen Tag. Hatte das Gefühl gehabt, dass ich mich besonders schützen muss.

Es gab viele Hinweise für das was in Norwegen passiert ist. Einige davon sind in meinen früheren Beiträgen hier. TROYA (siehe KASSANDRA und den Fall von Troya) und Utøya. Einige Verletzten sind ertrunken.

Hier dieses Bild habe ich gespeichert, weil ich fühlte, dass die Zahl 22 als Datum eine besondere Bedeutung hatte, wegen des 11.09. in der Verdoppelung für den Tag, 11 + 11 = 22 und für den Monat als Subtraktion oder Verdoppelung (9-2= 7 bzw. 9 x 2= 18 u. 8-1 = 7).

Bild

Ich ging zum Völkerkundemuseum, dickes Gebäude, ich hatte kein Handyempfang und gut so!, es lag Etwas in der Luft, etwas sehr gefährliches.... Ich bin um die Zeit des Attentats im "Bauch der Mutter Erde", einer Schwitzhütte, einer Schützhütte in der Abteilung für "Nordamerikanische Indianer" gewesen, bis die Luft etwas reiner war...
Damals am 11.09. versteckte ich mich im Heizungsraum, bis es vorbei war.

Bild

Bei mir auf dem Kopf war die Taube des Friedens innerhalb eines Feuerringes. Ich habe mich selbst fotografiert.

Bild

BildBild

Hmm die Insel Utøya sieht ähnlich wie das Gelbe Licht auf meinem Kopf aus und die weisse Taube ist kopflos. Aha, so wird der Frieden auf dieser Welt in Norwegen und in der Welt zerstört.

Kein Game mehr, sondern traurige Realität. Der Wolf im Schafpelz versteckt sich nicht mehr. Er zeigt sich, wie er wirklich ist und der Schäferhund (ein Cerberus) hat eine Menge Schläfer, Wölfe im Schafpelz, die für das Töten einprogrammiert sind.

KASSANDRA

PPPSSS, Der CerberUS Alpha hat die Superwaffe und wer die Waffen hat, hat die Macht. Geld spielt keine Rolle.... mehr. Die wirtschaftliche Macht innerhalb einer "Demokratie" ist solange notwendig, bis bessere Waffen zur Verfügung stehen. Sind sie da, dann lächelt der CerberUS nicht mehr schafwollend, sondern zeigt er die schaarphen Zähne und macht Jagd auf die demokratisierten Schafherde.


Zuletzt geändert von Itzá am 25. Juli 2011 13:31, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Skin by DeviStyles and SkinsBuy
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de