Aktuelle Zeit: 21. April 2018 02:26

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 2. September 2011 20:19 
Offline
Freund

Registriert: 4. März 2010 17:48
Beiträge: 81
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Liebe Mari,

oft denke ich, daß Du überviel Zeichen siehst und deutest,
was vielleicht gar nicht immer so sehr "von Nöten" ist.

Das mit den Wolken kann ich aber bestätigen.
Wenn der Himmel mal nicht voller Chemtrails verunstaltet wird,
scheint sich jede Wolke, sehr oft überdeutlich zu einem Wesen und vielen Gesichtern zu gestalten. Oft beobachte ich das im Schwimmbad speziell beim Rückenschwimmen, wo man gut aus dem Schwimmvorgang ein meditatives Erlebnis herausfühlen kann ( wenn das Bad nicht überfüllt ist ).

Grüße von Klaus

_________________
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: "Von Nöten"
Verfasst: 2. September 2011 22:41 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Lieber Klaus,

was "von Nöten" sein kann, ist eine persönliche Entscheidung. Das für Dich offensichtlich bei meinen Beiträgen sehr häufig gilt, braucht nicht für andere Leser zu gelten. Mehr oder weniger sind die Hälfte Deiner Beiträge Reaktionen/ Antworten auf meine Beiträge. Du liest über all diese Zeichen, obwohl sie Dir so scheinen, nicht von Nöten zu sein.

Ich "lese" nicht nur zwischen den Zeichen, sondern auch zwischen den Zeilen, und es ist nicht das erste Mal, dass von Dir in der Art Etwas rüber kommt. Der tiefere Sinn / der Grund Deiner Zeilen ist mir nicht entgangen.

Was ich tue, ist eine Sprache zu übersetzen, die viel komplexer ist, als die uns bekannten Sprachen. Sie umfasst mehr (Zeichen, Symbole, Synchronizitäten, Analogien, etc.). Es ist die Sprache des Unbewussten. Sie steht in Verbindung mit unserem alltäglichen Leben und mit Wesenheiten aus anderen Welten und Zeiten.

Morgen poste ich über die Augen, die nicht nur in den Wolken erschienen.

Schönes Wochenend für Euch,
Mari

Bild

Bild

Bild

Bild

Während des Filmes versuchte ich dieses Dreieck der metallischen sphäre zu zentrieren. In diesem Moment erschien kam die Szene im Film mit dem Dreieck im Himmel.

Bild

Bild

Hier die eine Sphäre.
Ich denke, die Augen in den Sphären sind tatsächlich vom Regisseur gewollt. Da sind diese versteckten Botschaften.

Gestern Morgen während des Schreibens vom letzten Beitrag fühlte ich mich von "oben" unterstützt, und in der Tat gab es eine starke Erhöhung der Density des Plasmas in der Ionosphäre

Bild

Bild

Ein sehr starkes elektromagnetisches Feld vor der Magnetosphäre um 04:17 UT.

Bild

Ein X oder eine 8 auch vor der Magnetosphäre. Dieses außergewöhnliche starke Magnetfeld (im kräftigen Blau) vor der Magnetosphäre (um 04:17)erscheint mir fremd zu sein. Es hatte sich dann aber drei Stunden später abgeschwächt.

Da Symbole, Objekte, Synchronizitäten, Analogien verschiedene Welten verbinden, trug ich schon mit bestimmten Symbolen für den energetischen Impuls bei

Bild
Eine kleine Lampe mit den 3 Kreisen.

Bild

Bild
Die Erdsphäre und das Pentagramm (für Schutz!)

Bild

Die Strahlen......

Nun guten Morgen oder gute Nacht. Ich gehe ein Bißchen schlafen. Der Samstag ist ein langer Tag für mich.

Schönes Wochenende,
Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 4. September 2011 11:11 
Offline
Freund

Registriert: 4. März 2010 17:48
Beiträge: 81
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danke liebe Mari,

für Deine Antwort, ich kann mich mich auch in verschiedenste Dinge hineinversetzen und diese versuchen zu interpretieren,
aber es bringt mich kaum weiter auf meinem Weg, außer an Lebenserfahrungen, die oft sehr flüchtig sind.
Unter meinen Mitmenschen komme ich mir vor, wie unter philosophischen "Neandertalern". Deshalb schaue ich mich im "spirituellen" Internet um, weil hier die Menschen verstreut sind, welche sich von der Masse abheben und noch denken können.
Deine Beiträge heben sich ab, weil sie kreativ sind; es soll kein Vorwurf sein die Zeichen zu deuten, nur einen effektiven Sinn stelle ich in Frage, weil mein Forschen auch in einer gefühlten Sinnlosigkeit vergangen ist.
Das soll keinen daran hindern weiter zu forschen, aber eine gefühlte Leere verschluckt irgendwie alles.

Die Welt läuft auf den Schienen zur Selbstzerstörung, obwohl Channelings gebetsmühlenartig das Heil ankünden und das "Bald" seit Jahren potenzieren.
Auf die anderen Beitäge von in diesem Forum, welche hauptsächlich aus Nachrichtenweitergaben bestehen, gibt es ja kaum bis keine Reaktionen.
Vieles aus dem "Mainstream" lese ich auch nicht mehr, weil ich die Halbwahrheiten bis Lügen nicht mehr ertrage.
So bleiben oft hier nur Deine Beiträge, wo ein Kommentar überhaupt eine geschriebene Reaktion erzeugt.
Diese sind wohl mit viel Liebe zum Detail und Erfahrung geschrieben, auch spüre ich die Liebe zu Deinen Mitmenschen, welche in den Worten ( zwischen den Worten ) überkommt.

Nur bleibt oft bei mir ein Tja, nun ja , wie hilft es weiter ?... über
und ich schätze das geht einigen so, nur schreibt es keiner außer mir.

Es ist jedenfalls besser, als bei Nachrichtenmeldungen, welche mich eher zornig machen, als ein fragendes oder neutrales Gefühl zu hinterlassen.

So, jetzt mache ich mich auf ins Freibad, trotz Unwetterwarnung, das Sein im schwerelosen Wasser zu fühlen, ist für mich oft das Angenehmste am Tag.

Sonntagsgrüße von Klaus

_________________
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ablenkung
Verfasst: 5. September 2011 09:03 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Danke lieber Klaus für Deine Zeilen,

in Deinen Beiträgen habe ich Wut, Enttäuschung und viel so viel Erwartungen an Deine Mitmenschen gespürt. Du hast über die Verantwortung geschrieben, die andere Menschen für das Ganze Elend haben, auch über das Falsche, was sie tun.

Diese Einstellung gegenüber der Mitmenschen haben Viele und das trennt. Versuchen, sich in der Art aus der -in den individuellen Augen - unwissenden Masse zu erheben, bringt auch Trennung und Unheil.

Meine Aufgabe hier ist genau das Gegenteil. Den Menschen die Sprache des höheren Bewusstseins beizubringen, damit das Unbewusste in jedem klarer wird und am Ende des Tunnels jeder sehen kann, dass wir Eins sind. Ich gebe ein Instrument. Was jeder damit macht und ob er fleißig diese neue Sprache weiter lernt, richtig anwendet, bleibt es jedem überlassen. Ich trage nicht die Veranwortung für falsche Interpretationen. Es ist nicht anders, als eine Fremsprache beizubringen, zum Beispiel Spanisch (hoffe, es kommt Euch nicht Spanisch vor :wink: ). Spanisch ist meine Mutter Sprache, und diese Sprache des höheren Bewusstseins ist meine seelische Muttersprache aus vielen Gründen, die ich hier präsentierte (z.B. Inkarnationen, Erinnerungen, die erlebte Erleuchtung um das Jahr 2001). Das Ziel hier ist, dass jede ohne große rationale Überlegungen intuitiv versteht.

Ich selbst versuche nicht, irgendetwas zu interpretieren, wenn Wesenheiten mir in ihrer sehr komplexen Sprache etwas "sagen", ich verstehe es einfach! Na ja, nicht vollständig alles, aber das Meiste, und für den Rest mache ich mich nicht verrückt.

Die Menschen machen sich den ganzen Tag verrückt mit Interpretation, und die Pysche ist so wie eine Plappermaschine, die im (Un)Wachzustand ununterbrochen interpretiert, bewertet, kritisiert, in Frage stellt, etc..

Wenn ich mich dabei ertappe, sage ich zu mir selbst: Stop! Das ist schon wieder eine Ablehnkung von mir selbst! Es gibt viele Kräfte, die ständig versuchen, abzulenken. Sie sind in uns und draußen. So berauben sie unsere Energie.

Das passiert auf allen Ebenen, auch in Blogs, Foren, etc.. Die Essenz der Information geht danach verloren, und auch diese besondere, subtile Sprache des Bewusstseins geht dabei unter, bedeckt von Pro und Kontra- Meinungen und Be- oder Abwertungen, Vorurteilen, persönlichen Anliegen, negativen Gedanken und Gefühlen (negativ in dem Sinne, nicht aufbauend, konstruktiven, sondern trennenden, zerstörenden, destruktiven). Deswegen nennt man es dann, die Sprache des Unbewussten.

Ich finde es sehr gut, wie hier im Forum die Themen präsentiert werden. Mehr als ein Forum ist hier eine Art virtuelle Bibliothek, wo jeder über seine Lieblingsthemen in dieser hohen Sprache des Bewusstseins lesen kann, wenn er/sie es kann!

Ablenkungen in schriftlicher Form wegen persönlicher Enttäuschungen oder Wut tragen nicht bei. Beiträge von anderen Mitgliedern sollten dazu dienen, um zu ergänzen, um zu vervollständigen, und nicht um abzulenken, oder meine Beiträge zu beurteilen, zu bewerten, abzuwerten oder hochzuwerten, zu vergleichen, zu verbessern oder ändern zu wollen. Dann sollte man da hingehen, wo man den Verursacher vermutet und loslegen.

So ist die Botschaft in den zwei letzten Beiträgen zum Teil verloren gegangen (nicht für immer!). Mutter Erde soll gerettet werden. Der Außerirdische Klaatu sagt zu Dr. Benson: Wenn Mutter Erde stirbt, stirbst du, wenn du stirbst, überlebt Mutter Erde.

Die ganze Botschaft, die ich unter anderem in Verbindung mit dem Film empfangen habe: Es wurde entschieden, uns zu zerstören, um die Mutter Erde zu retten. Es klingt boshaft uns gegenüber, es ist aber nicht.

Wir zerstören Mutter Erde, wir lassen uns von negativen Kräften instrumentalisieren und tragen zu Zerstörung, zu Auflösung von allen natürlichen Strukturen (auch Familie, Freundschaft gehören dazu).


Der tiefere Sinn für das was hier unter "Jesus" passiert ist, ist gerade da, um uns zu zeigen, wie wir von negativen Kräften so instrumentalisiert werden, damit wir uns nicht auf das Essenzielle konzentrieren, es wahrnehmen, danach handeln, sondern uns von individuellen Belangen ablenken, polarisieren, trennen lassen.

Und wie ich immer sage: Der Teufel ist diese dunkle Kraft (in uns allen, ohne Ausnahme!), die das Böse sucht, und das Gute schafft, weil das hier gerade macht uns (hoffentlich!) bewusst, wie die Ablenkung funktioniert.

Von daher lieber Klaus danke ich Dir herzlich für dieses Beispiel. Sich von destruktiven Kräften instrumentaliseren zu lassen, bringt letztendlich etwas Positives: Die Verdeutlichung der globalen Manipulation, die von uns alle ohne Ausnahme Opfer (lieber Betroffener) und Täter macht.

In Liebe und Licht,
Mari


Zuletzt geändert von Itzá am 6. September 2011 21:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Gesicht Gesichter
Verfasst: 6. September 2011 21:17 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Folgendes passt zu der letzten Botschaft von Außerirdischen in meinen Beiträgen vom 02.09.2011 hier.

"Faszinierendes Naturschauspiel: Gewaltiges Gesicht formt sich aus Gewitterwolke"

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogsp ... spiel.html

Es ist viel mehr zu sehen, als nur das eine Gesicht....

Meine liebste und auch sehr feinfühlige Freundin Johanna hat mir folgenden Link geschickt. Sie hat auch die Augen der Virginia... Augen wie Edelsteine.

"Kosmische Edelsteine: die »Augen«"

http://info.kopp-verlag.de/nachrichten/ ... eine-.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 6. September 2011 22:08 
Offline
Freund

Registriert: 4. Juni 2008 15:09
Beiträge: 51
Hi Mari,

passt zu meinen Beobachtungen der letzten Tage. Meine Blutbuche hat die Laubfärbung über Nacht auf grün gewechselt. Davor hatte ich einige Sichtungen am Tage und auch am Abend.
Ich bin allerdings der Meinung, daß es kein entweder oder gibt. Wir werden es schaffen, die Erde und die Menschen, die mitgehen wollen.

Sepia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Blutbuche
Verfasst: 6. September 2011 22:51 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Ja, wir schaffen es. Das bedeutet nicht unbedingt, dass wir diesen physischen Körper behalten werden.

Da ich mich als unsterbliches Wesen betrachte/fühle, empfinde, kenne, spielt für mich keine Rolle, ob ich diesen physischen Körper behalte. Ich habe viele gehabt, so wie Kleider, und viele davon wurden mir offenbart.

Wenn es einen Sinn hat, dass ich diesen momentanen physischen Körper behalte, dann werde ich es behalten, wenn nicht, wird Mutter Natur dafür sorgen, das Material aus welchem diesen Körper besteht, sich zurückzuholen.

Der Endzustand dieses Erdzyklus macht sich vom Tag zu Tag deutlicher. Unsere Magnetosphäre (das Anziehungskleid von Mutter Erde :wink: ) wird von der magnetischen Kraft eines fremden Himmelskörpers an-/ weggezogen. Hmm, ich habe jetzt gerade Etwas an Information empfangen.

Diese magnetische Kraft will so wie ein magnetisches Schild wirken, die verhindern will, dass Vater Sonne mit unserer Mutter Erde kommuniziert. Es passiert auf vielen Ebenen in der Erde, sogar hier im Forum.

Na ja, teleskopische multidimensionale Augen haben wir auch :shock: Du auch liebe Sepia.

Ein schönes Zeichen, dieses mit der Blutbuche. Alles wird erneuert (wie im Frühjahr) und wird schneller da sein, als -sehnlich- erwartet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Warnungen
Verfasst: 8. September 2011 08:51 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Heute morgen wurde die außerirdische Botschaft, die ich empfange habe, noch kla- klaa-klaatu - klarer.

Aber bevor ich es erkläre, möchte ich zeigen, dass zum zweiten Mal ein -11-jähriger- Junger aus einem Karussel geschleudert wurde.

Das Karussel heißt "Big Wave" :shock: . Ein Foto hier für die Leser, die auch klarsehen können. Ich lasse das Bild Big für die Details.

Bild

Schaut mal ganz genau, die kleine Sphäre unten rechts, und die Wellen, die sehr hoch sind im Südsee. Ich sehe sogar Außerirdischen und Augenpaare, die uns beobachten.!

Diesmal war dabei kein Eingang und Zugang zu Cassandra, der den Jungen (John) als Rettung wunderbar diente (siehe hier über Cassandra und Unfall). Leider wurde der zweite Junge schwer verletzt. Er wird sich glücklicher Weise noch erholen. (Im Film "Der Tag, als die Erde still stand" wird Jacob, der Stiefsohn von Dr. Benson) von dem Außerirdischen Klaatu sogar zwei Mal gerettet.

http://www.bild.de/regional/dresden/dre ... .bild.html

Von Eins, wurden Zwei und von Drei wurden sogar Vier. Nummer 5 lebt auch, aber es war ziemlich geschockt.

Schaut mal http://www.bild.de/news/inland/unfaelle ... .bild.html

Merkwürdige Fotos, z.B. Nummer 3 mit dem Kreis =" Sphäre" und das Metallstück in der Mitte (siehe über den metallenen Außeriridischen in früheren Beiträgen hier), oder Maria S. mit dem Kreuz. Hmm....

Diese Kinder stehen für die Menschheit! Es sind Warnungen, oder lieber gesagt/geschrieben, es sind Warnschüsse. Die kommen vom Vater Sonne.

X-flares of Solar Cycle 24: There have been only a small number of X-flares since the beginning of new Solar Cycle 24. Here is a complete list so far: Feb. 15, 2011 (X2), March 9, 2011 (X1), Aug. 9, 2011 (X7), Sept. 6, 2011 (X2). Before these four, the previous X-flare occured on Dec.14, 2006, (X1) during old Solar Cycle 23. Und noch Eins mit den drei Kreisen!

Siehe http://www.spaceweather.com/
"Earth-orbiting satellites have detected another strong flare from sunspot 1283. The X1.8-class event at 2238 UT on Sept. 7th produced a bright flash of extreme UV radiation and hurled an inky-dark plume of plasma into space."

Über den Film siehe bitte bei Siriusnetwork.

http://siriusnetwork.wordpress.com/2011 ... ill-steht/

LIEBE braucht diese Welt.
Ich werde noch mehr erklären, aber jetzt möchte ich gerne frühstücken und arbeiten muss ich auch noch.

Eure MariA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Außerirdischer
Verfasst: 8. September 2011 09:20 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Vater Sonne ist ein ausgezeichneter Fotograf, ohh meine Göttin", schaut mal!

Bild

Der Außerirdische aus dem Film "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" (irgendwo hier gepostet). In einem anderen Bild von einem anderen X-Sonnen-Flare davor habe ich den Kristallschädel gesehen. Ich poste es noch und erkläre Etwas in Verbindung mit meinem Kristallschädel. Danke für die ganzen Informationen an Thoth, die Wesenheit in meinem Kristallschädel, und an die Außerirdischen.

Als ich jetzt gerade das Bild vom Außerirdischen auf Vater Sonne gesehen habe, ist es mir schlecht geworden. Ich weiß nicht, ob ich noch frühstücken kann. Arbeiten muss ich egal wie!

By


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Kristallschädel und Sonnen-Flare
Verfasst: 8. September 2011 20:45 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Hier Bilder von X2-Sonnenflares

Bild

Sonnenflare vom 06.09.2011

Bild
Mein Kristallschädel mit einer Sphäre. Heute fotografiert. Es war sehr bewölkt und dunkel. Trotzdem starke Lichtstrahlungen zwischen Fenster und Schädel.

Bild

Außerirdische aus "Indiana Jones und das Königsreich des Kristallschädels", geformt aus den 13 Kristalschädeln.

Bild

Der Außeriridische schickt uns einen X-Lichtstrahl. Er trägt ein X- Licht auf seiner Brust, wie die Pharaonen....

Siehe bitte http://www.spaceweather.com/images2011/ ... kydark.mov
Wunderbar!

Bild

Bild

Das für den Moment. Mit mehr Zeit schreibe ich weiter.

Licht und Liebe,
Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Gerne!
Verfasst: 9. September 2011 23:51 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Gerne geschehen liebe whiteraven. Ich würde gerne weiter schreiben, aber ich bin sehr müde. Heute spürte ich hitzige Kälte um meinen Körper. Schwer zu beschreiben.

Bis bald,
Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Die Tarotkarte "Das Universum"
Verfasst: 12. September 2011 00:11 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Die Tarotkarte XXI "Das Universum" ist heute in Erscheinung getreten.

Bild

Im Jahr 2004 hatte ich 12 Bilder gemalt, mit Botschaften für den Terroranschlang vom 11.09.2001 und für Ereignisse, die damit verbunden waren/ sind.

Ich habe sie hier bei "St. Alban" gepostet. Erklärungen sind auch dabei.

Heute war ich auf dem Flohmarkt. Ein alter Mann verkaufte die Masken von drei Tieren: Einen Adler, einen Löwen und eine Kuh mit der männlichen Kraft eines Stieres.... Ich habe verstanden .... Die Tiere der Apokalypse. Ich betrachte mich als die Wasserfrau, die Frau mit dem Namen des Flusses, die Wasserfrau mit männlicher Kraft: Ein Wassermann.

Der alte Mann hatte och die Schalplatte von Bertold Brecht`s Dreigroschen Oper "„Jenny und die Seeräuber“. Das war für mich der Hinweis, dass ich die drei Masken kaufen sollte.

Ich schreibe in der Siebten Botschaft "YeNi" bei "St. Alban" (heute): "Eine ähnliche Geschichte, bezüglich der Zerstörung einer Stadt und der weiblichen Entscheidungsmacht, findet man bei einer Dreigroschenoper von Bertold Brecht „Jenny und die Seeräuber“.

Die Seeräuber steigen aus einem Schiff mit acht Segeln und fünfzig Kanonen (LVIII) und überfallen und beschießen die Stadt Mahagonny. Nur ein lumpiges Hotel, in dem Jenny als Zimmermädchen arbeitet, wird davon verschont. Die Seeräuber fragen sie, wer sterben soll, und Jenny spricht sich für die Enthauptung aller Bewohner aus."


Kurz nach dem Kauf sah ich sie! die Frau der Offenbarung. Ich kaufte das Bild auch. Für diese Botschaft schrieb ich: "Die Zwölfte Botschaft: "The Universe"
Die Frau der Offenbarung, bekleidet mit der Sonne und den Mond, das Weltei, zu ihren Füßen (Offenbarung, Kapitel 12 1-2), beendet das Chaos. Sie, die Eurynome, ist die Universelle, die Glänzende, die alte Göttin der Ägäis.

Eurynome vermählt sich mit dem Chaos (Python= Typhon), um eine neue Ordnung zu schaffen. Dafür benutzt sie die vier Elemente: Luft, Erde, Feuer und Wasser, und ihre Symbole: Adler, Stier, Löwe und Wasserfrau/Wassermann, die vier Symbole der Offenbarung."


Hier ist das Bild

Bild

Um die Zeit des 10-jährigen Andenken an dem Anschlag veranstaltete ich meine eigene Zeremonie:

Bild

Ich, als das vierte Element (und auch als Fünftes), denn Maria Prophetissa sagt: "Aus Eins wird Zwei, aus Zwei wird Drei, und das Eine des Dritten ist das Vierte; so werden die zwei eins. oder: Die Eins wird zur Zwei, die Zwei zur Drei, und aus dem Dritten wird das Eine als Viertes."

Bild

Bild

Bild

Nochmal
Bild

Und aus dem Vierten wird das Eine als Fünftes

Bild

Und nochmal

Bild

Die Rebekka: Der weibliche Stier (ich erkläre es in einem anderen Zusammenhang).

Bild

Die Löwin Sachmet

Bild

Der Adler für die Indianer und für eine besondere Indianerin: Matoaka Pocahontas (Rebecca Rolfe). "Siehe die Dritte Botschaft".

MariA

PPPSSS Mit viel Liebe habe ich die Masken gereinigt. Habt Geduld!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 17. September 2011 18:28 
Offline
Freund

Registriert: 4. März 2010 17:48
Beiträge: 81
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danke liebe Mari für Deine sehr aufwendige Darstellung der aktuellen Energien.

Vor einiger Zeit habe ich erkannt, daß ein lernfähiges Objekt ein Triol sein muß, wie ein Wassermolekül => Ein Meister, ein Geselle (Helfer) und ein Lehrling (Schüler), die
übergeordnete "Gotteskraft" ist das vierte "Element" um den Kreis in die Waben ( Schachtelung und Mathematik ) der Matrix einzufügen.

~ Klaus ~

_________________
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Die Jungfrau Guadalupe
Verfasst: 19. September 2011 00:16 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Gern geschehen lieber Klaus! Danke auch für Deinen Beitrag über das Triol.

Während der Zeremonie am 11 Sept. fragte ich mich, wie der Name dieser Jungfrau lauten soll.

Am 13.09 erhielt ich die Antwort. Ein Mitglied der Gruppe "The Resonance Project von Nassim Haramein bei Facebook, wo ich auch Mitglied bin, postete einen Link über die Jungfrau von Guadalupe. Ich bekomme die Hinweise auf die Beiträge per eMail (~ 100 pro Tag). So lösche ich die Meistens, ohne dass ich sie mir ansehe. Diesen aber nicht, ich wusste, das ist die Antwort auf meine Frage.

Und in der Tat, das war ein Link zu der Jungfrau von Guadalupe.

Ich habe mir dann andere Videos angeschaut, und von Gefühl her, denke ich, es handle sich um einen indianischen/außerirdischen Kodex.

Unter anderem sind Videos von einem Pater, der sehr belesen ist und viel über die Jungfrau forscht. Er behauptet, die verschiedenen Figuren auf dem Bild seien indianische Zeichen.

Siehe Beitrag von Mexiko-Lexikon am 11.05.2009 (;-)
http://www.mexiko-lexikon.de/mexiko/ind ... _Guadalupe

Folgende Videos sind leider nur auf Spanisch.

http://www.youtube.com/watch?v=9RKI_AEI ... nQ&index=5

Diese Jungfrau ist schwanger. Nach Angaben im Video wären 115 Herzschläge pro min. in ihrem Bauch mit einem Stethoskop zu hören. (Siehe 02:

Gebärende und Hebamme gleichzeitig..

Vom Pater Dr. Eduardo Chavés 3 Videos
1. http://www.youtube.com/watch?v=xspNNVs2 ... re=related

Die Blumen ihres Kleides haben eine gewisse Ähnlichkeit mit der Lichterscheinung aus einem Bild bei spaceweather vom 12.09
http://www.spaceweather.com/archive.php ... &year=2011

Bild

Bild

Das Video ist auch interessant http://vimeo.com/28854219 Einiges zu sehen!

Diese blumige Form habe ich in en letzten Tagen einige Male gesehen.

Demnächst schreibe mehr darüber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Rehbock-Cow Rebekah
Verfasst: 20. September 2011 01:17 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
ich schrieb vor einigen Tagen: "Rebecca means "The red deer-cow". The exact meaning is "The female Roe" = Roebuck cow. This means that this person is female / was female, but has a strong male force. The red color symbolizes the firepower of the man.

The soul of Rebekah is in my heart. It's the same soul, such as: 1 Rebekah from the Bible.
2nd The female pharaoh Hatshepsut (they should not bear the name "strong bull").
3rd Rebecca Rolfe (Matoaka Pocahontas).
4th Frida Kahlo.
Even Cassandra, the seer (the Ka of Andros = male).

Schaut mal über Rebekah am 13 Juli 2011 bei http://motah.info/ . Das ist der Todestag von Frida Kahlo und der Geburtstag meines Sohnes Diego (= Jacob).

Diese Rebekah, aus dem Bild von meinem liebsten Freund und Painter Hartmut Jager hat Ähnlichkeit mit Cassandra aus dem Wohnwagen bei Bild.de (siehe früheren Beitrag hier).

Bild

Bild

BildBild

Wir alle sind eine Manifestation der Göttin mit den tausend Namen, Eines davon ISIS. IAmNation.....

Schaut mal bei Matthäus, Pardon bei Motah mehr über Rebekah am 14.09.2011 http://motah.info/

Bei St. Alban habe ich am 28 April 2008 geschrieben:

Rinder-Göttin Notburga und Albion

http://www.diekelten.at/alban.htm

"Albion, heute bekannt als keltische Bezeichnung für die Britischen Inseln, bedeutete einst wörtlich soviel wie milchweißes Rind, Rinder-Göttin bzw. Mond-Göttin! (Vgl. dazu auch Notburga!)"

http://www.diekelten.at/notburga.htm

"Als Höhlenbewohnerin Notburga stirbt, tragen Engel ihre Seele gen Himmel, während sich zwei weiße Stiere um die Leiche kümmern und sie zur Bestattung dort hinfahren, wo heute unter dem Schloss Hornberg die Pfarr- und ehem. Wallfahrtskirche von Hochhausen am Neckar steht."


Und:
"Apropos Insel-Kelten: Albion dürfte vermutlich nicht der Name von Mutter Notburgas konturlosem „schottischen” Gatten gewesen sein, sondern ursprünglich einer ihrer vielen eigenen! Albion, eine keltische Bezeichnung für die Britischen Inseln, ist nämlich weiblichen(!) Geschlechts und bedeutete wörtlich soviel wie milchweißes Rind bzw. Mondgöttin! Hat doch Notburga sicher - wie damals alle schottischen Mädchen - wenn schon nicht zu Samhain, dann an einem Vollmond-Tag geheiratet! Dazu mehr in der wild wuchernden Mond-Kalender-Literatur, für die wir hier aus guten Gründen nicht werben wollen!."

Als ich das Bild von der Jungfrau Guadalupe kaufte, fragte ich mich, wer dieser Mann sei, vor Welchem sie erschien. Er war ein Indianer: Juan Diego! (Juan ist Johannes).

Für die Botschaft im Original/Virginalbild brauche ich noch mehr Zeit.

Für den Moment zeige ich mein Geburtshoroskop:

Vater Sonne und der Götterbote Merkur (Hermes) waren an meinem roten männlichen erdigen Kuhkopf. Der 13. Monde stand zu meinen Füßen im Skorpion (Wasser). Neptun ist der Dunkle, der Alte Magier des Meeres. Der noch ältere Uranos, die ursprüngliche männliche Kraft stand auf meinem feurigen Aszendeten Löwe. Der Vogelmann, manchmal Adler, manchmal IBIS, manchmal Mothman, Matthäus und Motah ist nicht anders als Thoth, der Gott des Vollmondes, das männliche der Großen Mutter Ma, Ma-Thoth. Thot der Aquarianer, der Wassermann, der Atlanter, der überall war und tausend Namen trägt. Im Moment meiner Geburt war der Große ER bei mir, Er flog zu mir. Deswegen war der Platz für das Element Luft leer.

Bild
Bild

Am 11 August 1911 sah das Horoskop so aus: Ein Fehler, mein Fehler, hmm? Interessant....

Ein Kreuz und die vier Evangelisten Tauro (Stier)-Lukas, Leo (Löwe) - Markus, Skorpion oder Aguila (Adler) - Johannes, und Acuario (Wassermann) -Matthäus

Bild

Aus dem Video "Die Jungfrau von Guadalupe und die Prophezeiung der Sonne" http://www.youtube.com/watch?v=vdG31lIz ... re=related

Das Video ist etwas nervlich, viel zu schnell, aber es sind dabei deutliche Zeichen der Offenbarung des Johannes.

Schaut mal bei Minute 1:26. Es steht: "Die Ära von Itza wird bald kommen". "Die Ära Maya", "die Ära der Frau", das Ende des kriegerischen marsialischen Patriarchats.

Bild

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Unsere_Lie ... _Guadalupe

Eure MarItza


Zuletzt geändert von Itzá am 25. September 2011 13:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Notburga
Verfasst: 21. September 2011 20:23 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Toll liebe Albanraven, Pardon Whiteraven, so sind die Verbindungen zu der Großen leuchtenden Göttin mit den tausend Namen. Wir, weibliche Wesen, auch Männer mit einer weiblichen Seele, sind Manifestationen von ihr und wir waren überall, um die Menschen mit Liebe und Wissen zu beschenken und damit zu beschützen, denn ein Mensch, der sich geliebt fühlt, und der das ursprüngliche Wissen in sich trägt, ist schwer zu manipulieren.

Mir wurde unzählige Male gezeigt, dass Frida und ich Eins sind, auch mit Pocahontas bin ich tief verbunden und das wurde mir auch gezeigt.

Ich habe einige Videos mit diesen Inkarnationen bei Youtube hochgeladen. Bei dem Einen schrieb eine Teilnehmerin:

"bist du nicht die Jenige, die sich für Frida hält ?

Dieser Video ist einfach grottenschlecht und die Aussage entzieht sich mir ebenfalls.

Wozu sollen die Bilder dienen? Zeigen, wie erleuchtet du bist?

Frau, wach auf, ich habe das Gefühl du bist ganz gewaltig auf dem Holzweg.

sorry"


- Holzweg war ein gutes Stichwort, keine Stichelei ;-)

Ich antwortete: "Dein Kommentar ist in Ordnung. ich nehme auch Dein Sorry an. Es ist OK.

Wach bin ich schon und mein Weg ist nicht nur aus Holz, sondern auch aus Stein.

Leute, die nicht ganz wach sind, verstehen nur einfache Aussagen, wenn überhaupt, auch wenn sie selbst symbolische Wörter benutzen, wie grottenschlecht.

Die Wenigen, die erwacht sind oder dabei sind wach su werden, benutzen nicht nur symbolhafte Wörter, sondern sie verstehen die symbolische Sprache der Bilder."


Und ergänzte: "Bezüglich Erleuchtung und Bilder des Videos: Das Wort Alban steht für Licht, weißes Licht. Die Albanensen oder Albigensen wurden "Die Leuchtenden" genannt und in dem Sinne als "Die Reinen" betrachtet.

Litha Alban ist der Name des keltischen Festes der Sommersonnenwende und Litha der Name der keltischen Mondgöttin.

Der Begriff Alban für Licht ist das verlorene Mitglied, der Factor X, notwendig für die Klärung der Geschichte um Rennes le Chateau.

Nach und nach erkläre ich hier darüber."

A Propo "Holzweg": Der römische Feiertag Alban war das jährliche Hochzeitsfest der Eichenkönigin, der Nymphe Egeria, mit dem Eichenkönig des Jahres. Dabei verbanden sich die Vestalinnen mit den Begleitern des Eichengottes.

Das zentrale Ereignis des Eichenkults war die rituelle Tötung des heiligen Eichenkönigs. Zu Mittsommer starben die heiligen Könige und dienten dann den Göttinnen Carmenta, Rhea, Artemis und Callisto.....

Weiter unter .kovarik-visions.at/baummagiee­iche.html

Und noch zum Steinweg: Litha, der Begriff, ist verbunden mit Lithos, griech. für Stein. So ist Litha Alban der Stein des Lichtes. Im übertragenen Sinne Stein der Weisen. Es ist ein Symbol für die Sonne auf dem höchsten Punkt (Sommersonnenwende) .. auch im metaphysichen Sinne. .

Lith und Luit sind auch verwandt und bedeuten Licht, Glanz und auch Volk. Deswegen steht der Name Lithium für das hellste Metal in fester Form.

Demnächst erzähle ich über Litha, die albionische Mondgöttin.


Weiter: "Ich lese gerade das Buch "2012" von Daniel Pinchbeck und habe einen schönen Satz, der hier hereinpasst gefunden:

"Noch der Innenhimmel der Antike mit seinem Höhlencharakter ist Ausdruck der noch nicht zu einem räumlichen, die Zeit messenden Zeitbewusstsein erwachten Seele".


"Am 29.07.2010 schrieb ich bei "Folum" unter "Jesus" (Gedichte, Lyrik u...) Folgendes:. "Tage vor der Abreise zum katharischen Land hörte ich immer wieder eine Stimme, die mich rief: "Alice, Alice, Aläis".

Jetzt gerade habe ich das Buch "Das verlorene Labyrinth" von Kate Mosse auf Seite 557 geöffnet. Es steht: "Alais! Alais! Aufwachen! (denkt bitte an "Alice im Wunderland" am Ende des Traumes)." ...

Tja, Alice schlief am Fuße eines Baumes, eines keltischen Eichenbaumes. Sie träumte von Wäldern."


Ich würde heute noch ergänzen: von albionischen Wäldern, oder von Nebelwäldern.

Es gab eine Zeit während und nach der Sintflut als die ganze Welt vernebelt war. Die Mehrheit der Lebewesen starb plötzlich vor, während und nach der Sintflut. So blieb der Geist dieser Lebewesen sagen wir mal zwischen den Welten hängend. Kein Wunder, dass sie den Nebel benutzen, um zu erscheinen, weil Nebel ein Grenzmedium, ein kolloidales Medium zwischen den Welten ist. So sind wunderbare, im wahrsten Sinne des Wortes (alb)träumerische Geschichten entstanden, die Welt schlief, die Große Mutter schlief.

Die wenigen Überlebenden waren auch in einem traumhaften Zustand, bei dem sie nicht so richtig erkennen konnten, was tägliche Realität und was Traum war. Wir sind etwas wacher, auch wenn nicht so viel. Unsere Träume sind meistens Albträume.

Es wird wahrscheinlich wieder passieren, damit Mutter Erde sich erholt.

Ich hatte eine interessante Nachricht bei bild.de gefunden. Es ging um eine Frau. Sie hieß Albina und sie starb bei der Geburt ihres fünften Kindes.

Hier die Nachricht:

http://www.bild.de/regional/bremen/grab ... .bild.html

Albina steht für die Mutter Erde. Jedes Kind steht für eine Rasse auf der Erde und für eine Sonne. Nach der Fünften Rasse und nach der Fünften Sonne stirbt die Mutter Erde (kein entgültiger Tod!). Sie kann nicht mehr atmen, weil sie in ihren Lungen Wasser (Sintflut / Tsunami) bekommt.

Keine Luft, kein Grabstein für die Mutter, kein Litha Stein der Erkenntnis. Die Menschheit wird nur durch eine weltweite Katastrophe schaffen, mit dem Herzen zu verstehen, dass die Erde eine Mutter ist, die uns liebt, nährt, schützt, durch den Weltall weiter bringt, etc..

Klaatu sagte zu Dr. Benson: "wenn die Mutter Erde stirbt, stirbst du. Wenn du stirbst, stirbt die Mutter Erde nicht."

Ich habe noch vieles zu erzählen, aber jetzt mache ich eine (kurze/lange?)Pause.

Eure Grotten/Höhlenbewohnerin Notburga :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Der Tod der Fünften Sonne
Verfasst: 24. September 2011 00:37 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Vor einigen Monaten las ich das Buch vom Robert Sommerlott "Der Tod der Fünften Sonne".

Bild

Wie üblich erlebte ich Vieles Synchrones, das mir meine Verbindung mit der Hauptdarstellerin "La Malinche" offenbarte.

Es steht in der Beschreibung des Buches: "Malinche spricht sieben Sprachen und sagt in keiner die Wahrheit. Sie ist schön und gefährlich, leidenschaftlich und ehrgeizig, treu und rachsüchtig, klug und hinterlistig, und ist die Geliebte des spanischen Konquistadors Hernan Cortes. Malinche erzählt in diesem spannenden historischen Roman ihre Geschichte selbst. Wie sie an der Seite von Cortes Mexiko erobert, das verzweifelte Aufbäumen der Atzeken gegen die goldlüsternen Eindringlinge erlebt und als Übersetzerin zwischen zwei Welten steht...".

Na ja, politische patriarchalische Propaganda, gestern so wie heute.

Auf Wiki: "Malinalli ist Malinches Name in der mündlichen indianischen Überlieferung und zugleich der Name des zwölften Tages im aztekischen Kalender. Er steht eigentlich für „Gras“, soll aber auch die Bedeutung „wie ein wildes Tier“ haben. Auch wurde mit diesem Namen die aztekische Muttergöttin Cihuacoatl - Die Frau - angerufen." http://de.wikipedia.org/wiki/Malinche

Sie ist eine Manifestation der Großen Mutter, wie Frida, wie La Señora de Cao (Perú), wie Pocahontas, wie ich und wie andere weiblichen Wesen, die eine symbolhafte Bedeutung haben.

Nach der Taufe hieß sie dann Marina. Genau so wollte meine Mutter mich nennen, was mein Vater verhinderte. Und das war gut so! Meine Mutter nannte mich als ich sehr jung war "La Llorona" (die Weinende). Ich weinte jahrtausende lang für alle -meine- Kinder, die gewaltsam verstorben sind :-( nicht durch meine Hände, sondern durch die Hände einer gewaltätigen patriarchalischen Gesellschaft.

Sowohl Frida, wie la Malinche sind mit der Legende der Llorona verbunden. Bitte siehe Wiki!

Neulich überlegte ich, dass eine Löwin (wie Sachmet) mehr das Wilde in sich trägt, als das Mütterliche. Ein paar Minuten später musste ich mich eines Besseren belehren lassen. Schaut mal
http://www.bild.de/news/ausland/loewe/a ... .bild.html

Nur eine psychisch kranke Mutter würde nicht versuchen, das eigene Kind zu retten. Egal ob sie in Lebensgefahr gerät oder nicht.

Das tut unsere Mutter Erde. Sie versucht uns vor dem Tod zu schützen. Wir haben noch nicht gelernt, sie zu lieben. Sie ist unsere große leibliche Mutter.

Würde jemand die eigene leibliche Mutter töten? Würde diese Person das so gesehen eigene Fleisch und Blut beißen, Teile von ihr entfernen? Ihr Gifte einspritzen oder ihr es zum Atmen verabreichen?

Das alles tun wir, indirekt oder direkt. Und was tut sie? Sie ernährt uns weiter, sie gibt uns Schütz.

So lange wird sie nicht mitmachen können, auch wenn sie es will. Es wurde entschieden, sie zu retten.

Wir leben so sehr in der Dualität, so dass wir geschafft haben, dass auch im Weltall zwei Gruppen sich bilden. Beide wollen uns helfen, aber wie sie verfahren wollen, ist unterschiedlich. Die eine Gruppe will unsere Technologie und wenn es nicht mehr geht, uns abschalten (die X-Flares werden von ihnen eingeleitet). Die andere Gruppe will noch uns eine Chance geben. Diese zweite Gruppe hat ein elektromagnetisches Schild zwischen Vater Sonne und Mutter Erde erzeugt. Mann kann es in den Grafiken der NASA sehen!

Glaubt Ihr, dass die -ganze- Menschheit sich eine allerletzte Chance verdiennt hat? Und eine Chance wozu? Um weiter so zu leben, wie bisher?

Oder hat Ihr schon gemerkt, dass man nicht alle retten kann. Ich meine die Materie, den physischen Körper kann man nicht retten.

Viele kritisieren solche Gedanken, aber sie präsentieren keine Lösung und sie haben keine Vorstellung, wie unter diesen gegenwärtigen Umständen möglich ist weiter zu leben.

Es ist in der Politik. Viele glauben zu wissen, wie alles besser wäre, aber die Lösung, die reale plausible Lösung präsentieren sie nicht. Sie kritisieren dennoch andere, für das was sie tun oder nicht tun und geben die ganze Veranwortung ab.

Ich habe nicht verstanden oder schon vergessen, warum das Buch über la Malinche "Der Tod der Fünften Sonne" heißt (alles kann ich mir nicht merken!).

Ich habe Einiges über die Verbindung zwischen La Malinche und dre Jungfrau von Guadalupe, auch über alle anderen Symbole dieses Bildes und verwandten Themen zu erzählen.

Ich bin aber müde. Gehe ins Bett.

Mari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Juan Diego, Malinche, Tepeyac
Verfasst: 25. September 2011 13:11 
Offline
Bruder
Benutzeravatar

Registriert: 28. September 2007 19:03
Beiträge: 649
Wohnort: München
Ich fühle, in der Hügel Tepeyac liegt ein Geheimnis begraben. Tepeyac ist der Platz, wo die Jungfrau von Guadalupe vor Juan Diego erschienen sein soll.

Die Bewohner der Stadt Tepeyac, die sich am Fuße und auf der Hügel befand, sollte nach der Eroberung an der Seite von Hernán Cortéz (und La Malinche) gegen die Hauptstadt der Azteken Tenochtitlan. Die Stadt war damals unter dem Namen Tepeyacac oder Tepeaquilla (Adlerberg, Adlerhügel) bekannt.

Azteken von damals waren so wie die US-Amerikaner von heute. Sie haben unterdrückt, ausgebeutet und ihre Vergangenheit vergessen.... Deswegen waren die indianischen Völker leichte Beute für die Spanier. Es gab keine Einheit, nur Kriege. So ging es damals nach dem Motto (so wie heute): Trenne und herrsche.

La Malinche war eine Aztekin, die sich lediglich gegen die eigene alte aztekische Macht stellte.

Schaut mal die die Kirche in Tepeyac, die für die Jungfrau von Gaudalupe gebaut wurde. So wie eine fliegende Tasse, ein UFO.

Bild

In der Legende steckt eine verschlüsselte Botschaft, ein Codex, der Códice von Guadalupe.

Ich habe in der Landkarte von Mexiko nicht die Jungfrau von Guadalupe entdeckt, aber doch eine ähnliche fliegende Tasse, oder Schüssel (ein Schlüssel, ein Kodex), wie die Basilika von Guadalupe. Demnächst zeige ich es.

Die Jungfrau sollte in der Landkarte von Mexiko zu sehen sein und die Blumen ihres Kleides sollen heilige Berge sein. Unter diesen dargestellten Bergen soll sich auch der Berg "La Malinche" befinden, allerdings nicht im Kleid, sondern zwischen den Händen der Jungfrau von Guadalupe. Das stimmt, so oder so! Fantasie (Legende) oder durchdachte Manipulation, ist egal (dahinter steckt eine tiefe Botschaft von der Vergangenheit und von der Zukunft). Alldies ist sehr präsent...

Auf dem Video "Extranormal: Misterios de Guadalupe parte I + EXN oficial
http://www.youtube.com/watch?v=6byRsUVF ... nQ&index=6 sind Bilder

Zwei Bilder davon
Bild

Bild

Ich muss nun genau aufpassen, weil die ganze Botschaft so viele Informationen enthält. Sie alle müssen aussortiert werden. Werde gerade von Thoth und einer Legion hohen Wesen unterstützt, aber dennoch, mein Körper und mein menschliches Gehirn machen nicht vollständig mit.

Ich versuche und wenn ich nicht mehr kann, teile die Botschaft und gebe den Rest später. Bin erkältet, so wurde ich praktisch gezwungen zuhause zu bleiben und das zu schreiben.

Es steht bei Wiki: "Am 9. Dezember 1531 soll am Stadtrand von Mexiko-Stadt dem Indio Juan Diego Cuauhtlatoatzin (1447-1548) vier Mal die „dunkelhäutige Liebe Frau“ erschienen sein. Sie beauftragte Juan Diego, dem örtlichen Bischof zu übermitteln, dass am Berg dieser Erscheinung eine Kapelle errichtet werden soll. Dies zog der Bischof in Zweifel. Erst als der Indio vor dem Bischof seinen Mantel ausbreitete und sich darin das Gnadenbild Mariens befand, erkannte der Bischof diesen Wunsch an."

Wenn ich an Juan Diego Cuauhtlatoatzin denke, denke ich an Klaatu (Vom Film "Der Tag.als die Erde stil stand).

Weiter bei Wiki: "Juan Diego, Cuauhtlatoatzin, in anderen Quellen auch Cuauhtlatohuac genannt, (* um 1474 in Cuauhtlithan/Cuautlitlán bei Tenochtitlán, dem heutigen Mexiko-Stadt; † 30. Mai 1548) ist ein Heiliger der römisch-katholischen Kirche."

Und: "Sein indigener Name Cuauhtlatoatzin bedeutet in Nahuatl, der zu dieser Zeit im Zentrum von Mexiko vorherrschenden Sprache, so viel wie „Er spricht wie ein Adler“."

Der Pater und Forscher von dem Codex von Gaudalupe, D. Eduardo Chavés, den ich hier schon zitiert habe (siehe Videos von 1 - 3 http://www.youtube.com/watch?v=xspNNVs2 ... re=related ) sagt über die Indianer, dass sie die Begabung haben, durch Bilder umfangreiche Informationen zu vermitteln. Sie haben ein sehr ausgeprägtes Gedächtnisvermögen und Priester der katholischen Kirche benutzten die jungen Indianer, für die "Speicherung" ihrer Reden auf der Messe.

So schrieben die Indianer ihre Texte in Bildern. Es sieht so aus, dass ich auch diese Gabe von meinen indianischen Vorfahren habe. La Malinche hatte auch die gleiche Gabe und sie wurde von den Spaniern für die "Conquista" (Eroberung) benutzt. Das wird im Buch "Der Tod der Fünfte Sonne" klar gezeigt.

Dr. Chavés betrachte diese Erscheinung der Jungfrau von Guadalupe, wie ein Codex, der von Juan Diego weiter gegeben wurde. (Thoth`s Energie steckte in Juan Diego..). Juan Diego kommt mir viel zu spanisch vor...

Die Deutung vom Pater Chavés und seine wichtigsten Aussagen über den Codex von Guadalupe werden hier nur in kurzen Sätzen nummeriert wiedergegeben. Dazu noch zeige ich Euch Bilder:

1. Der blaugrüne Umhang der Jungfrau von Guadalupe (hier weiter nur mit JG abgekürzt) zeigt den Sternen-Himmel (einige Forscher behaupten aus dem Tag der Erscheinung 09.12.1531). Blau für den Himmel, grün für die Erde (für das Leben).

2. Die JG ist schwanger. Sie trägt eine Schleife, die ihren Zustand zeigt (auf Spanisch sagt man für "schwanger sein" "estar en cinta" = "sich im Schleife, sich im Band befinden"). Den ausdruck finde ich schön, denn Schleife steht für die Zahl 8, für die Unendlichkeit (und 888 für Christus-Bewusstsein) und Band für die Verbindung, alles in Einheit, Traum und Cosmovision der miteinander -zerstrittenen- Indianer. JG wartet auf die Ankunft von Jesus.

3. Die Blume mit den 4 Blühtenblättern sollte die 4 Himmelsrichtungen darstellen. Sie befindet sich unter der Schleife (siehe Video 1 min. 7:38 ).

Bild

Das Himmelbild vom dritten Tag der Erscheinung, am 12.12.1531 zeigte auch diese Kreuzung

Bild

Zum Vergleich das Himmelsbild für meine Geburt am 11.05. 1960
Bild

Die Kreuzung wird gebildet von
1. Vater Sonne, Merkur (Hermes) und Venus sind vereint im Licht, im Wissen und Liebe, so wie zu meiner Geburt im Stier (Erde), dann im Schütze (Feuer).
2. Das Element Erde steht im Sternzeichen Jungfrau mit dem Mondknoten.
3. das Element Wasser befindet sich in Fische (mit Neptun) und
4. Das Element Luft in Zwillinge.

Das Problem bei beiden Himmelsbildern ist der Planet Mars, der sich im Widder befindet (martialisches Feuer im Feuer). Er stört die Vollendung der Einheit in allen Himmelsrichtungen.

Es gab doch eine Zeit des Friedens auf der Erde, wo alles gleichmäßig und friedlich war, bis die Katastrophe aus dem Himmel kam. Der fünfte Planet des Solarsystems, den ich Diomedes nenne, wurde zerstört und der Planet Mars hätte fast das Leben verloren. Mutter Erde wurde auch getroffen und in Mitleidenschaft gezogen. Das heißt, sie wurde von einem Himmelskörper getroffen und verwundet. Daraus entstand die Sintflut, die nicht nur durch Tsunamis, sondern durch Dauerregen verursacht wurde. Die Luft enthielt viel Wasserdampf, als Mutter Erde verwundet wurde.

Es waren Himmelskriege, aber auch Irdische. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Diomedes und siehe St. Alban über meine trojanische Vorfahren (Text auf Englisch). Wir, die "Leuchtenden", die Albionen, haben eine lange Reise hinter uns...

Über diese Katastrophe habe ich Einiges bei einem Video von Conrebbi kommentiert (siehe Kommentare auf Seiten 3 und 6, für den Moment natürlich, denn Kommentare nehmen in der Zahl zu). http://www.youtube.com/watch?v=ut3CghgD ... nQ&index=5

Ich möchte jetzt eine längere Pause machen und dann gehe ich zurück zu der Botschaft im Codex von Guadalupe. So gebe ich Euch Zeit, die Offenbarung zu verinnerlichen, und ich gebe mir Zeit, um mich zu erholen.

In Liebe, Licht und Wissen,

Mari


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Skin by DeviStyles and SkinsBuy
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de